Wirtschaft & Gewerbe

Hier finden Sie Informationen zum Thema Wirtschaft und Gewerbe im Landkreis Cloppenburg ...

Achtung! Das Kreishaus und sämtliche Aussenstellen sind geschlossen (Deponien Stapelfeld u. Sedelsberg sowie Wertstoffhöfe in Barßel (Barßel bis einschl. 02. Juni 2020 geschlossen), Bösel, Emstek, Essen, Friesoythe und Löningen sind geöffnet). | Infos zur Kfz.-Zulassung finden Sie unter Ordnung & Verkehr - Kfz-Zulassung - Aktuelle Informationen.

Michaela Nitsche
Tel: 04471/15-272
Fax: 04471/7903
Raum: 4.008

Kreishaus
Eschstraße 29
49661 Cloppenburg

Telefon: 04471 / 15-0

montags - freitags:
08.30 Uhr bis 12.30 Uhr
und nach Vereinbarung

Förderbedingungen

Grundlage für eine Förderung eines Projektes in der Region Soesteniederung bildet immer das Regionale Entwicklungskonzept (REK) (siehe Downloads). Das Projekt muss einen Beitrag zur Umsetzung der Ziele des REK leisten. Die Ziele finden Sie im REK auf den Seiten 74 bis 86.

Darüber hinaus muss das Projekt, das aus LEADER-Mitteln der Soesteniederung gefördert werden soll, mindestens einem der Fördertatbestände entsprechen. Die Fördertatbestände wurden aus den vier Handlungsfeldern auf Grundlage der festgelegten Ziele abgeleitet. Die Fördertatbestände finden Sie im REK auf den Seiten 105 bis 108.

Um die Auswahl der Projekte transparent und nachvollziehbar zu gestalten, hat die LAG Auswahlkriterien im REK festgelegt. Die Projektauswahlkriterien finden Sie unter den Downloads am Ende dieser Seite.


 

Zuwendungsempfänger

Die LAG Soesteniederung verfolgt das Ziel, möglichst allen Akteuren in der Region die Möglichkeit zu eröffnen, durch die Realisierung von Projekten und Maßnahmen einen positiven Beitrag zur Entwicklung der Region zu leisten. Antragsberechtigt sind daher sowohl öffentliche als auch private Projektträger.


 

Zuwendungshöhen

Eine LEADER-Projektförderung wird grundsätzlich als nicht rückzahlbare Zuwendung in Form einer Anteilsfinanzierung gewährt. Der Fördersatz beträgt für

  • öffentliche Projektträger 50 %
  • private Projektträger 30 %
  • Projekte im Handlungsfeld Klima und Umweltschutz für alle Projektträger 75 %
  • Projekte im Handlungsfeld regionale Wirtschaftsentwicklung für alle Projektträger 75 %

Förderuntergrenze: 2.500 EUR

Förderobergrenze: 100.000 EUR


 

Öffentliche Kofinanzierung

Zu den beantragten LEADER-Mitteln ist eine sogenannte öffentliche nationale Kofinanzierung einzubringen. Die Kofinanzierung muss mindestens ein Viertel der beantragten LEADER-Fördermittel betragen. Die Kofinanzierung kann z.B. durch Kommunen, Landkreise, Land Niedersachsen, öffentlich-rechtliche Stiftungen erfolgen.

Dies gilt nicht für öffentliche Projektträger. Hier gelten die Eigenmittel als öffentliche Kofinanzierung.


 

Förderanträge

Anträge können laufend gestellt werden. Dazu ist der unter Downloads verfügbare Projektsteckbrief auszufüllen und an das Regionalmanagement zu senden. Über den Antrag wird in der nächsten LAG-Sitzung entschieden. Hierzu muss der Antrag sechs Wochen vorher eingereicht worden sein. Die jeweiligen Antragsstichtage finden Sie unter „Termine“. Erst nach Zustimmung der LAG ist der formelle LEADER-Antrag (siehe Linkliste am Ende dieser Seite) über das Regionalmanagement beim Amt für regionale Landesentwicklung in Oldenburg zu stellen.


 

Downloads

Dateityp Datei Dateigröße Download
pdf Auswahlkriterien für die Bewertung von Projekten
Liste mit Auswahlkriterien für die Bewertung von Projekten im Rahmen von LEADER
73 KB Download
pdf Projektsteckbrief
Formular zur Beschreibung des LEADER-Projekts
85 KB Download
pdf Soesteniederung Regionales Entwicklungskonzept
Ein starkes Image für eine starke Region
7979 KB Download

 

Links (extern)