Gesundheit & Soziales

Hier finden Sie Informationen zu den Themen Gesundheit und Soziales im Landkreis Cloppenburg ...

Kinderärztin, Leiterin des Kinder- und Jugendärztlichen Dienstes:
Monika Schnieders
Tel.: 04471/15-285
E-Mail: m.schnieders@lkclp.de


Kinderärztin/Neonatologin, Ärztin im Kinder- und Jugendärztlichen Dienst:
Marita Bareck
Tel.: 04471/15-659
E-Mail: bareck@lkclp.de


Medizinische Fachangestellte:
Elisabeth Gerst
Tel.: 04471/15-282
E-Mail: e.gerst@lkclp.de

Susanne Hölzen
Tel.: 04471/15-265
E-Mail: s.hoelzen@lkclp.de

Heike Tschritter
Tel.: 04471/15-317
E-Mail: tschritter@lkclp.de

Annette Wübbold
Tel.: 04471/15-265
E-Mail: wuebbold@lkclp.de


Kinderkrankenschwestern:
Anja Dirkes

Tel.: 04471/15-502
E-Mail: dirkes@lkclp.de

Petra Tholen
Tel.: 04471/15-599
E-Mail: p.tholen@lkclp.de

Anne Westendorf
Tel.: 04471/15-502
E-Mail: a.westendorf@lkclp.de

Kreishaus
Eschstraße 29
49661 Cloppenburg

Telefon: 04471 / 15-0

montags - freitags:
08.30 Uhr bis 12.30 Uhr
und nach Vereinbarung

Kinder- & Jugendärztlicher Dienst

Aktion "StillZeit - kinderfreundlicher Landkreis Cloppenburg“

Stillen ist die natürlichste Art ein Kind in seiner ersten Lebensphase nach der Geburt zu ernähren. Darüber hinaus schafft Stillen Geborgenheit und Nähe und dient der gesunden Entwicklung.

Stillenden Müttern soll auch außerhalb der eigenen vier Wände die Möglichkeit zum Stillen gegeben werden. Aus diesem Grund hat das Gesundheitsamt des Landkreises Cloppenburg die Aktion StillZeit gestartet. Zum Stillen bedarf es einer einladenden und geschützten Umgebung. Dies muss kein besonderer Raum sein, oft genügt eine etwas separate Rückzugsmöglichkeit, wo sich die Mutter mit dem Kind während des Stillens gut aufgehoben fühlen kann. Solche Orte sind im Landkreis Cloppenburg mit dem Aufkleber StillZeit gut sichtbar ausgezeichnet.

Überall wo der Aufkleber StillZeit – Kinderfreundlicher Landkreis Cloppenburg“ zu sehen ist, sind stillende Mütter herzlich willkommen. Es wird nicht erwartet, dass dort eingekauft, konsumiert oder sonstige Dienstleistungen in Anspruch genommen werden. Die Belegschaft ist auf Stillwünsche eingestellt. Auch Väter oder Mütter, die ihren Kindern ein Fläschchen geben oder sie wickeln möchten, finden hier einen Anlaufpunkt.

Den Flyer StillZeit mit den einzelnen Orten finden Sie in unserem Downloadbereich am Ende der Seite.


 

Begutachtung von Kindern und Jugendlichen

Bei besonderen Fragestellungen führt der Kinder- und Jugendärztliche Dienst Untersuchungen zum Entwicklungsstand im Auftrage unterschiedlicher Behörden/Institutionen durch und erarbeitet Stellungnahmen und Gutachten. Inhalte der Beratung von Eltern und Fachpersonal können Diagnostik, Therapiemöglichkeiten und Hilfen sein. Wir informieren darüber, welche Vorschuleinrichtungen und Schulen Kindern mit besonderen Bedürfnissen gerecht werden.

Den Erzieherfragebogen / Schulanfänger finden Sie in unserem Downloadbereich am Ende der Seite..


 

Beratung zu Vorsorgemaßnahmen und bei Entwicklungsauffälligkeiten

In der Beratung von Kindern und Jugendlichen, Eltern, Lehrern und Erziehern in Fragen zur Kindergesundheit stellen wir einen Knotenpunkt im Netzwerk der Hilfsangebote dar, die im Landkreis Cloppenburg und darüber hinaus vorhanden sind. Wir wirken präventiv, was die Erkennung von Entwicklungsdefiziten, körperlichen Auffälligkeiten, Verhaltensstörungen und Fehlernährung angeht.


 

Einschulungsuntersuchung

Bei der ärztlichen Einschulungsuntersuchung werden alle schulpflichtigen Kinder hinsichtlich der Anforderungen in der Schule begutachtet. Hierzu werden die Kinder mit ihren Eltern aus dem gesamten Landkreis in die zuständige Schule oder in das Gesundheitsamt eingeladen. Neben der körperlichen Untersuchung, die auch einen Seh- und Hörtest beinhaltet, wird die Entwicklung in den Bereichen Grob- und Feinmotorik, Sprache, Wahrnehmung und Kognition beurteilt sowie das Verhalten beobachtet. Der Impfausweis wird auf Vollständigkeit überprüft und gegebenenfalls Empfehlungen über noch ausstehende Schutzimpfungen gegeben. Die Untersuchung des Kindes soll helfen, Entwicklungsstörungen rechtzeitig zu erkennen und geeignete Maßnahmen zu empfehlen. Bei nicht altersentsprechend entwickelten Kindern wird gemeinsam mit Eltern, Erziehern und Lehrern über die geeignete Schulform diskutiert. In besonderen Fällen kann auch eine Zurückstellung vom Schulbesuch bei einer allgemeinen Entwicklungsverzögerung vorgeschlagen werden.

Mit der Einschulungsuntersuchung wird der allgemeine Gesundheitszustand des ganzen Einschulungsjahrgangs überblickt und statistisch ausgewertet.

Den Beobachtungsbogen für Kindertageseinrichtungen / Schulanfänger und die Kindergartenliste / Schulanfänger finden Sie in unserem Downloadbereich am Ende der Seite.


 

Gesundheitsförderung

Im Rahmen der Gesundheitsförderung im Umfeld Schule und Kindergarten können wir nach Absprache an Projekttagen, Gesundheitswochen und gesundheitsbezogenen Veranstaltungen mitwirken. Wir beraten Lehrer und Erzieherinnen und versuchen themenbezogene Informationen zur Verfügung zu stellen.


 

Impfungen

Der Kinder- und Jugendärztliche Dienst führt schwerpunktmäßig in den 6. Klassen der weiterführenden Schulen des Landkreises Impfberatungen durch. Die Impfausweise werden auf fehlende Impfungen überprüft. Die Eltern werden über daraus resultierende Impfempfehlungen informiert und gebeten, die noch fehlenden Impfungen durchführen zu lassen.

Viele Erkrankungen treten durch die Impfung im Kindesalter nicht mehr so häufig auf. Sie sind aber nicht ausgerottet und bedeuten durchaus eine Gefahr, da es für sie keine wirksame Behandlung gibt. Nur eine Impfung kann davor schützen. Nur durch eine möglichst flächendeckende Durchimpfung der Bevölkerung kann verhindert werden, dass Epidemien sich ausbreiten.

Im Impfkalender für Kinder und Jugendliche ist ein Impfschutz vorgesehen gegen

  • Poliomyelitis (Kinderlähmung)
  • Tetanus (Wundstarrkrampf)
  • Diphtherie
  • Haemophilus influenzae Typ b (Hib)
  • Hepatitis B
  • Pertussis (Keuchhusten)
  • Pneumokokken
  • Meningokokken B und C
  • Masern
  • Mumps (Ziegenpeter)
  • Röteln
  • Varizellen (Windpocken)
  • Humane Papillomavirus (HPV) für Mädchen und Jungen

Bei bestimmten Risiken kann eine Impfung gegen Influenza (Grippe), Hepatitis A oder FSME (Frühsommer-Meningoenzephalitis) nötig sein.

Weitere Informationen erhalten Sie im Gesundheitsamt oder in den aktuellen STIKO-Empfehlungen über das Robert-Koch-Institut (siehe Linkliste am Ende der Seite).


 

Stärkung der Kleinkindergesundheit - KLick CLack

Gerade in den ersten Lebensjahren eines Kindes werden die Grundsteine für ein gesundes Aufwachsen gelegt. Die Begleitung des Kindes bereitet zum einen Freude, bedeutet aber auch eine große Verantwortung.

Aus anfänglichen Unsicherheiten können ernsthafte Probleme mit gesundheitlichen Folgen für Ihr Kind entstehen, die sich auch auf die restliche Familie auswirken. Zögern Sie nicht, sich frühzeitig Unterstützung zu holen! Bei Fragen zur gesunden Entwicklung Ihres Kindes bietet Ihnen KLick CLack Beratung und Hilfe.

Wir sind ein Team aus Kinderärztin und Kinderkrankenschwestern. Die medizinische und pflegerische Beratung erfolgt z. B. zu

  • Früh- und Risikogeburten
  • Vorsorgeuntersuchungen
  • Impfungen
  • Fragen zur allgemeinen Entwicklung
  • Koordinierung von Hilfemaßnahmen
  • Ernährungsfragen, Ernährungsstörungen, Kostformen und Spezialnahrungen
  • Pflege des Kindes und Pflegeprobleme
  • Umfeld des Kindes und Vermeidung von Kinderunfällen

Gemeinsam mit den Eltern suchen wir passende Hilfen, die in unserem Landkreis für Familien mit Kindern angeboten werden.

Das Angebot richtet sich vorrangig an Familien mit Kindern im Alter bis zu 3 Jahren. Aber auch Eltern von älteren Kindern dürfen sich gerne melden. Den Familien entstehen keine Kosten und alle Angaben unterliegen der Schweigepflicht.

Den Handzettel KLick CLack finden Sie in unserem Downloadbereich am Ende der Seite.


 

Downloads

Dateityp Datei Dateigröße Download
pdf Einschulung - Kindergartenliste / Schulanfänger
Kindergartenliste für Schulanfänger
15 KB Download
pdf ElternRat Informationsbroschüre für junge Familien
Informationen zu Schwangerschaft, Geburt und Elternschaft im Landkreis Cloppenburg
2183 KB Download
pdf Erzieherfragebogen Eingliederungshilfe
Erzieherfragebogen für Vorschulkinder
211 KB Download
pdf Erzieherfragebogen Schuleingangsverfahren
Beobachtungsbogen für Kindertageseinrichtungen für Schulanfänger
100 KB Download
pdf Handzettel KLick CLack
Angebot des Gesundheitsamtes zur Stärkung der Kleinkindergesundheit im Landkreis Cloppenburg
1893 KB Download
pdf Notfallkarte für Kinder
Notfallkarte für Kinder zum Ausschneiden und Mitnehmen
220 KB Download
pdf Psychotherapie im Landkreis Cloppenburg
Psychotherapeuten-Verzeichnis für Erwachsene, Kinder und Jugendliche im Landkreis Cloppenburg.
661 KB Download
pdf StillZeit
Aktion "StillZeit - kinderfreundlicher Landkreis Cloppenburg" (Flyer)
217 KB Download