Aktuelles & Presse

Hier finden Sie Aktuelles wie Ausschreibungen, Bekanntmachungen, Presseartikel, Standorte der Geschwindigkeitsmessung etc. des Landkreises Cloppenburg ...

Frank Beumker
Tel: 04471/15-635
Fax: 04471/15100
Raum: 1.085
Sascha Sebastian Rühl
Tel: 04471/15-447
Fax: 04471/85697
Raum: 1.085

Kreishaus
Eschstraße 29
49661 Cloppenburg

Telefon: 04471 / 15-0

montags - freitags:
08.30 Uhr bis 12.30 Uhr
und nach Vereinbarung

Pressemitteilungen

Artikel vom 11.12.2012 | zurück zur Übersicht

Tierärzte informieren sich im Kreishaus

Landkreis Cloppenburg - Über 60 Tierärzte aus dem Landkreis Cloppenburg konnten der Vorsitzende der Tierärztlichen Kreisstelle Cloppenburg, Dr. Bernd Hinrichs, und der Leiter des Veterinäramtes des Landkreises Cloppenburg, Dr. Karl-Wilhelm Paschertz, im Kreishaus Cloppenburg begrüßen. Die Tierärztliche Kreisstelle richtet traditionell einmal im Jahr eine Mitgliederversammlung im Kreishaus aus. Diese Versammlung wird regelmäßig vom Veterinäramt dazu genutzt, die praktizierenden Tierärzte über aktuelle Themen aus dem Aufgabenbereich der öffentlichen Veterinärverwaltung zu informieren. Im Mittelpunkt standen bei der diesjährigen Tagung Neuregelungen bei der Arzneimittelanwendung, Tierschutzbestimmungen sowie aktuelle Informationen zur Tierseuchenbekämpfung. Über die Umsetzung von Konzepten zur Verringerung des Antibiotikaeinsatzes in der Tiermast informierten Dr. Roswitha Merle von der QS, Qualität und Sicherheit GmbH Bonn, und Dr. Heinz Leßmann vom Veterinäramt Cloppenburg. Während Dr. Merle das Antibiotikamonitoring im QS-System vorstellte, erläuterte Dr. Leßmann die Dokumentationspflichten der Tierhalter und das bei Kennzahlüberschreitungen mit dem Hoftierarzt zu entwickelnde Minimierungskonzept. In dem anschließenden Themenblock Tierschutz stellte Dr. Leßmann einige ab dem 1. Januar geltende Rechtsänderungen vor. Er ging dabei insbesondere auf die Vorschriften zur Gruppenhaltung von Sauen, den Platzbedarf und die Beschaffenheit von Betonspaltenböden in der Schweinehaltung sowie auf die Einhaltung von Tierschutzbestimmungen beim Töten von Tieren ein. Über die vom Landkreis Cloppenburg per Verordnung eingeführte Kastrations- und Kennzeichnungspflicht von Katzen informierte Veterinäramtsleiter Dr. Paschertz. Mit der neuen Verordnung sei zwar das Verständnis für die Notwendigkeit der Katzenkastration gestiegen, eine Entspannung der Katzenproblematik im Tierheim Sedelsberg sei jedoch bisher nicht erreicht worden, berichtete Dr. Paschertz über erste Erfahrungen mit der seit Ende 2011 geltenden Regelung. Das weitere Vorgehen soll nun mit den für den Vollzug der Verordnung zuständigen Städten und Gemeinden beraten werden. In einem weiteren Vortrag informierte der Veterinäramtsleiter über beabsichtigte Änderungen im Bereich der Fleischhygieneüberwachung. Zum Schluss der Tagung gab Dr. Hermann Seelhorst, stellvertretender Leiter des Veterinäramtes, einen aktuellen Überblick über verschiedene Virusinfektionen, die in Rinder- und Schafhaltungsbetrieben vorkommen und für die zum Teil Sanierungsprogramme laufen. Er informierte über den Stand der BHV1- und BVD-Sanierung bei Rindern und über die Fallzahlentwicklungen beim Schmallenbergvirus in Rinder- und Schafbeständen. Bei der Blauzungenkrankheit gelte Deutschland seit Februar 2012 als virusfrei, so dass keine Handelsbeschränkungen mehr bestehen würden, vermeldete Dr. Seelhorst auch Erfolge der Bekämpfungsmaßnahmen. Nach wie vor große Aufmerksamkeit verlangten die Vorkehrungen zum Schutz vor unterschiedlichen Varianten des Schweinepestvirus. Derzeit gebe es vor allem Ausbrüche der Afrikanischen Schweinepest in einigen osteuropäischen Ländern, informierte Dr. Seelhorst.