Aktuelles & Presse

Hier finden Sie Aktuelles wie Ausschreibungen, Bekanntmachungen, Presseartikel, Standorte der Geschwindigkeitsmessung etc. des Landkreises Cloppenburg ...

Frank Beumker
Tel: 04471/15-635
Fax: 04471/15100
Raum: 1.085
Sascha Sebastian Rühl
Tel: 04471/15-447
Fax: 04471/85697
Raum: 1.085

Kreishaus
Eschstraße 29
49661 Cloppenburg

Telefon: 04471 / 15-0

montags - freitags:
08.30 Uhr bis 12.30 Uhr
und nach Vereinbarung

Pressemitteilungen

Artikel vom 22.11.2012 | zurück zur Übersicht

Ausbildung.Plus eröffnet Karrierechancen


Landkreis Cloppenburg - Ein neues Ausbildungsmodell für leistungsstarke Auszubildende in den kaufmännischen Berufen wird ab dem kommenden Schuljahr in Löningen angeboten. Die Löninger Unternehmen Graepel und Remmers haben in Zusammenarbeit mit den Berufsbildenden Schulen am Museumsdorf, der Industrie- und Handelskammer sowie dem Landkreis Cloppenburg ein Ausbildungskonzept entwickelt, in dem die klassische Berufsausbildung mit anerkannten Weiterbildungsangeboten kombiniert wird. Das neue Angebot nennt sich "Ausbildung.Plus" und richtet sich an Auszubildende in den Berufen Industriekaufmann sowie Groß- und Außenhandelskaufmann. Dieses Ausbildungsmodell sei zukunftsweisend für die Berufsbildenden Schulen, erklärte Landrat Hans Eveslage. Es handele sich zudem um einen wichtigen Baustein, um den Berufsschulstandort in Löningen zu sichern.
"Mit der Verzahnung von Ausbildung und Weiterbildung sind wir Vorreiter in Niedersachsen", betonte der Leiter der Berufsbildenden Schulen am Museumsdorf, Günter Lübke, bei der Vorstellung des Konzeptes. "Die angehenden Auszubildenden schließen mit ihrem Ausbildungsbetrieb einen vierjährigen Qualifizierungsvertrag ab. Nach einer auf zweieinhalb Jahre verkürzten Ausbildung und dem erfolgreichen Abschluss der Kammerprüfung schließt sich direkt die eineinhalbjährige Weiterbildungsphase zum Geprüften Wirtschaftsfachwirt und die Ausbildereignungsprüfung an. Zudem sind Kurse zur Persönlichkeitsentwicklung und ein Auslandsaufenthalt vorgesehen", erläuterte Lübke.
Auch aus Sicht der Unternehmen ist Ausbildung.Plus ein Zukunftsmodell, das zahlreiche Vorteile für die Ausbildungsbetriebe und die Auszubildenden bietet. In der globalisierten Wirtschaft bräuchten die Unternehmen dringend qualifizierte Fachkräfte, die auf der Grundlage einer umfassenden Ausbildung Verantwortung übernehmen könnten, erklärte der Vorstand der Graepel AG, Klaus Mecking. "Mit Ausbildung.Plus können wir leistungsbereiten Realschulabsolventen ein attraktives Angebot machen und sie mit ausgezeichneten beruflichen Perspektiven an die Unternehmen binden," begründete Mecking die Initiative der Unternehmen. Zudem sei das neue Ausbildungsangebot in Löningen auch ein wichtiger Standortfaktor. Die Unternehmen würden sich deshalb finanziell stark einbringen und die Kosten der Weiterbildung übernehmen. Für die Auszubildenden bestehe ein wesentlicher Vorteil darin, dass sie die in der Wirtschaft anerkannten Weiterbildungsqualifikationen nicht mehr berufsbegleitend am Wochenende absolvieren müssten und hierfür keine Kosten zu tragen hätten.
Dr. Thomas Hildebrandt, Geschäftsführer für den Bereich Aus- und Fortbildung bei der Industrie- und Handelskammer Oldenburg sprach von einer dem Bachelor-Abschluss kaum nachstehenden Ausbildung für Absolventen der Sekundarstufe I. Das Konzept könne perspektivisch auf den gewerblich-technischen Bereich ausgedehnt werden.
Das Ausbildungs- und Qualifizierungskonzept Ausbildung.Plus steht allen Unternehmen aus dem Landkreis Cloppenburg und auch aus Nachbarlandkreisen offen. Die Projektpartner gehen davon aus, dass zum kommenden Schuljahr zunächst eine Klasse mit 22 bis 24 Schülerinnen und Schüler eingerichtet wird.