Aktuelles & Presse

Hier finden Sie Aktuelles wie Ausschreibungen, Bekanntmachungen, Presseartikel, Standorte der Geschwindigkeitsmessung etc. des Landkreises Cloppenburg ...

Frank Beumker
Tel: 04471/15-635
Fax: 04471/15100
Raum: 1.085
Sascha Sebastian Rühl
Tel: 04471/15-447
Fax: 04471/85697
Raum: 1.085

Kreishaus
Eschstraße 29
49661 Cloppenburg

Telefon: 04471 / 15-0

montags - freitags:
08.30 Uhr bis 12.30 Uhr
und nach Vereinbarung

Pressemitteilungen

Artikel vom 04.11.2010 | zurück zur Übersicht

Entwurfsverfassertagung Energetische Sanierung

Auf der Tagung im Kreishaus informierten (von links) Martin Stammermann, Hartmut Günster, Ulf Brannies, Georg Raue und Klaus Sandmann die im Landkreis Cloppenburg tätigen Entwurfsverfasser.

Entwurfsverfasser informieren sich über energetische Sanierung von Altbauten

Landkreis Cloppenburg - Praktische Probleme des Baurechts sowie Möglichkeiten zur energetischen Sanierung von Altbauten standen im Mittelpunkt der Entwurfsverfassertagung im Kreishaus Cloppenburg, an der rund 140 interessierte Architekten, Bauingenieure, Bautechniker und Handwerksmeister teilgenommen haben. Zu dieser Tagung hatte das Bauamt der Kreisverwaltung alle im Landkreis Cloppenburg tätigen Entwurfsverfasser eingeladen. In seiner Begrüßung betonte Leitender Baudirektor Georg Raue, dass der Landkreis Cloppenburg entsprechende Tagungen durchführe, um den Kontakt und die Zusammenarbeit zwischen den Entwurfsverfassern und dem Bauamt der Kreisverwaltung zu fördern. Raue wies auf die anstehende Novellierung der Niedersächsischen Bauordnung hin, die voraussichtlich in 2011 in Kraft treten werde. Unter anderem sei geplant, die Funktion eines Bauleiters einzuführen und den Bereich der genehmigungsfreien oder im vereinfachten Verfahren zu genehmigenden Bauvorhaben auszuweiten.
Einen Überblick über die Entwicklung der Bauantragszahlen gab der Leiter des Bauamtes, Hartmut Günster. In 2010 seien beim Kreisbauamt bis einschließlich September insgesamt 1.508 Bauanträge eingegangen. Rechne man die noch bis zum Jahresende zu erwartenden Anträge hinzu, würde voraussichtlich in etwa das Niveau des Vorjahres (1.996 Anträge) erreicht werden. Die Bauanträge teilten sich auf in 581 Wohnungsbauanträge, 320 Gewerbebauten und 607 landwirtschaftliche Bauvorhaben, informierte Günster. Hinter den Bauanträgen des Jahres 2010 stehe mit den vom Bauamt errechneten Herstellungskosten von rund 179 Mio. Euro ein beachtliches Investitionsvolumen, so der Amtsleiter.
Anhand von Beispielen aus der Praxis erläuterte Abteilungsleiter Klaus Sandmann die rechtlichen Vorschriften zur Geschossigkeit von Wohngebäuden sowie die korrekte Berechnung der Geschoss- und Grundflächenzahlen. Um Standsicherheitsmängel und deren Sanierung ging es in einem weiteren Vortrag von Martin Stammermann, Abteilungsleiter für den Bereich Statik.
Zu dem Schwerpunktthema "Energetische Altbausanierungen" hatte das Bauamt mit Architekt Ulf Brannies aus Oldenburg einen Gastreferenten eingeladen. Brannies informierte anhand von praktischen Beispielen anschaulich, wie Altbauten zu Niedrigenergiehäusern umgebaut werden können. Neben der Energieeinsparung lasse sich durch eine energetische Sanierung auch der Wohnkomfort erheblich steigern, so der Experte aus Oldenburg.