Aktuelles & Presse

Hier finden Sie Aktuelles wie Ausschreibungen, Bekanntmachungen, Presseartikel, Standorte der Geschwindigkeitsmessung etc. des Landkreises Cloppenburg ...

Frank Beumker
Tel: 04471/15-635
Fax: 04471/15100
Raum: 1.085
Sascha Sebastian Rühl
Tel: 04471/15-447
Fax: 04471/85697
Raum: 1.085

Kreishaus
Eschstraße 29
49661 Cloppenburg

Telefon: 04471 / 15-0

montags - freitags:
08.30 Uhr bis 12.30 Uhr
und nach Vereinbarung

Pressemitteilungen

Artikel vom 02.11.2010 | zurück zur Übersicht

Weniger Verstöße bei Alkohol-Testkäufen

Weniger Verstöße gegen das Jugendschutzgesetz bei Alkohol-Testkäufen

Landkreis Cloppenburg - Mitarbeiter des Jugendamtes des Landkreises Cloppenburg und der Polizeiinspektion Cloppenburg/Vechta haben erneut Alkohol-Testkäufe an Kiosken und Tankstellen sowie in Getränke- und Supermärkten durchgeführt, um die Einhaltung des Jugendschutzgesetzes zu überprüfen. Kontrolliert wurden auf diese Weise 34 Verkaufsstellen im gesamten Kreisgebiet. Nach Mitteilung der Kreisverwaltung wurde in neun Fällen hochprozentiger Alkohol an die minderjährigen Testkäufer abgegeben. Dies entspricht einer Beanstandungsquote von 26 Prozent.
Kreisjugendpflegerin Christiane Grenz spricht von einem erfreulichen Ergebnis. Denn die bisherigen Durchläufe der Testkäufe hatten Verstoß-Quoten von über 50 Prozent ergeben.
"In den Fällen, in denen es zu Verstößen gegen das Jugendschutzgesetz kam, wurde zum einem vom Verkaufspersonal bei Vorlage des Personalausweises häufig nicht richtig gerechnet. Zum anderen schien einigen Mitarbeitern der Verkaufsstellen nicht klar zu sein, welche alkoholischen Getränke an welche Altersgruppe abgegeben werden dürfen", erläutert Grenz.
Laut Jugendschutzgesetz sei die Abgabe von Bier, Wein und Sekt ab 16 Jahren gestattet. Alle branntweinhaltigen Getränke, zu denen auch Liköre und Alcopops gehören, dürften erst ab 18 Jahren abgegeben und konsumiert werden, informiert die Kreisjugendpflegerin.
Testkäufer waren erneut drei minderjährige Schülerinnen und Schüler der Fachoberschule Recht und Verwaltung, von denen eine Einverständniserklärung der Eltern vorlag.
Gegen die Betriebe bzw. das Verkaufspersonal, bei denen Verstöße festgestellt wurden, leitet das Ordnungsamt des Landkreises nun Ordnungswidrigkeitsverfahren ein.
Um die Abgabe von hochprozentigem Alkohol an Minderjährige weiter zu reduzieren, wollen Landkreis und Polizei die Testkäufe fortsetzen.