Aktuelles & Presse

Hier finden Sie Aktuelles wie Ausschreibungen, Bekanntmachungen, Presseartikel, Standorte der Geschwindigkeitsmessung etc. des Landkreises Cloppenburg ...

Frank Beumker
Tel: 04471/15-635
Fax: 04471/15100
Raum: 1.085
Sascha Sebastian Rühl
Tel: 04471/15-447
Fax: 04471/85697
Raum: 1.085

Kreishaus
Eschstraße 29
49661 Cloppenburg

Telefon: 04471 / 15-0

montags - freitags:
08.30 Uhr bis 12.30 Uhr
und nach Vereinbarung

Pressemitteilungen

Artikel vom 14.07.2021 | zurück zur Übersicht

Hans-Joachim Rolfes und Wohnungsbaugesellschaft unterstützen Hospiz wanderlicht

Von links: Hans-Joachim Rolfes, Heike Büssing, Landrat Johann Wimberg und Markus Riesenbeck

Landkreis Cloppenburg. Auf eine große Verabschiedungsfeier hatten Hans-Joachim Rolfes und die Wohnungsbaugesellschaft für den Landkreis Cloppenburg nicht nur wegen der Corona-Pandemie verzichtet. Der im Frühjahr in den Ruhestand verabschiedete Rolfes wollte ganz bewusst „keinen großen Bahnhof“ für den Wechsel in den Ruhestand. Auch auf persönliche Geschenke hatte Rolfes verzichtet. Wer ihm eine Freude machen wollte, konnte eine Spende für das Hospiz wanderlicht an die Wohnungsbaugesellschaft überweisen. Diesem Aufruf sind zahlreiche langjährige Geschäftspartner und Weggefährten gefolgt und nun konnten Rolfes und die Wohnungsbaugesellschaft 5.000 Euro an das stationäre Hospiz wanderlicht übergeben. „Der eingegangene Spendenbetrag wurde von der Wohnungsbaugesellschaft großzügig aufgerundet„, erklärte Landrat Johann Wimberg. Rolfes hatte die Wohnungsbaugesellschaft als Geschäftsführer über 30 Jahre geprägt. 

Hans-Joachim Rolfes, Landrat Johann Wimberg als Vorsitzender des Aufsichtsrats und Geschäftsführer Markus Riesenbeck überreichten daher Heike Büssing vom Hospiz den Spendenscheck in Höhe von 5.000 Euro. Wimberg lobte die Einrichtung: „Das Hospiz schenkt den Gästen lichtvolle Situationen und Momente in einem schwieriger Lebensabschnitt.“

„Die Verantwortlichen des Hospiz sind mit großem Eifer dabei und die Pflegekräfte leisten eine tolle Arbeit. Das Geld ist hier sehr gut angelegt“, erklärte Rolfes: „Die Unterstützung des Hospiz ist mir ein persönliches Anliegen und ich bin den Spendern sehr dankbar.“

Geschäftsführerin Heike Büssing zeigte sich gerührt und dankbar über diese finanzielle Unterstützung. „Eine so große Spende ist nicht selbstverständlich und sie kommt direkt den Gästen zugute. Wir sind auf diese Gelder angewiesen und sie geben Sicherheit„, so Büssing. Abschließend machte Büssing deutlich, dass das Hospiz wanderlicht im Sinne der Betroffenen handelt.