Aktuelles & Presse

Hier finden Sie Aktuelles wie Ausschreibungen, Bekanntmachungen, Presseartikel, Standorte der Geschwindigkeitsmessung etc. des Landkreises Cloppenburg ...

Frank Beumker
Tel: 04471/15-635
Fax: 04471/15100
Raum: 1.085
Sascha Sebastian Rühl
Tel: 04471/15-447
Fax: 04471/85697
Raum: 1.085

Kreishaus
Eschstraße 29
49661 Cloppenburg

Telefon: 04471 / 15-0

montags - freitags:
08.30 Uhr bis 12.30 Uhr
und nach Vereinbarung

Pressemitteilungen

Artikel vom 03.06.2021 | zurück zur Übersicht

Erneuerung der Ortsdurchfahrt Petersdorf beginnt übernächste Woche

2,5 Millionen Euro werden investiert

Landkreis Cloppenburg. Die umfassende Erneuerung der Ortsdurchfahrt Petersdorf wird in der 24. Kalenderwoche beginnen. Die Baukosten betragen rund 2,5 Millionen Euro. Die Gesamtmaßnahme „Ausbau der Ortsdurchfahrt Petersdorf“ wird in drei größeren Bauabschnitte unterteilt. Beginnen werden die Kanalbauarbeiten am Ende der Ortsdurchfahrt auf Höhe der Moorstraße bis zur Straße am Sandkamp. Der erste Bauabschnitt wird vom 14. Juni bis voraussichtlich 31. Oktober für alle Verkehrsteilnehmer gesperrt.

Die Hauptstraße (K 149) wird auf einer Länge von rund 784 Meter komplett erneuert.

Hierfür wird der gesamte Straßenaufbau, die vorhandene Nebenanlage sowie die vorhandenen Parkstreifen entlang der Fahrbahn komplett herausgenommen und neu angelegt.

Die Fahrbahnbreite verbleibt bei 7 Meter. Die Nebenanlagen werden beidseitig in einer Breite von 2,5 Meter als kombinierte Geh- und Fußwege komplett neu hergestellt.

In der Ortsdurchfahrt werden die neuen Stellflächen zukünftig wechselseitig angelegt. Zusätzlich werden drei der aktuell vier Querungshilfen in der Ortsdurchfahrt neu hergestellt. Die Bushaltestellen werden darüber hinaus barrierefrei ausgebaut. Für den Ausbau der Ortsdurchfahrt mit Nebenanlagen erhält der Landkreis eine Förderung nach dem Gemeindeverkehrsfinanzierungsgesetz in Höhe von 60 Prozent der Baukosten.

Die Gemeinde Bösel lässt im Zuge der Erneuerung den Regenwasserkanal aus der Nebenanlage in die Fahrbahn neu verlegen.

Die Versorgungsunternehmen werden im Zuge der Baumaßnahme ebenfalls ihre Leitungen neu verlegen bzw. erneuern falls dies erforderlich ist.

Die Umleitung verläuft großräumig von der Garreler Straße (L 835) über die Nikolausdorfer Straße (L 847) – Oldenburger Straße (L 870) – Wardenburger Straße (K 292) und umgekehrt, also über Garrel, Nikolausdorf, Littel und Wardenburg.

Der Landkreis weist darauf hin, dass in Abhängigkeit von den Witterungsverhältnissen die Bauzeit möglichst kurz gehalten werden soll und bittet um Verständnis für die Einschränkungen während der Baumaßnahme.