Aktuelles & Presse

Hier finden Sie Aktuelles wie Ausschreibungen, Bekanntmachungen, Presseartikel, Standorte der Geschwindigkeitsmessung etc. des Landkreises Cloppenburg ...

Frank Beumker
Tel: 04471/15-635
Fax: 04471/15100
Raum: 1.085
Sascha Sebastian Rühl
Tel: 04471/15-447
Fax: 04471/85697
Raum: 1.085

Kreishaus
Eschstraße 29
49661 Cloppenburg

Telefon: 04471 / 15-0

montags - freitags:
08.30 Uhr bis 12.30 Uhr
und nach Vereinbarung

Pressemitteilungen

Artikel vom 04.05.2021 | zurück zur Übersicht

29 Neuinfektionen und 80 Genesungen im Landkreis Cloppenburg

Zahl der aktuellen Coronafälle sinkt weiter auf 882

Landkreis Cloppenburg. Die Zahl der aktuellen Coronafälle im Landkreis Cloppenburg ist bis Dienstag, 04. Mai, 12.00 Uhr, erneut weiter gesunken und liegt bei 882. Es liegen insgesamt 29 neue positive Testergebnisse aus neun Städten und Gemeinden vor. Gleichzeitig wurden 80 Genesungen registriert. Die Gesamtzahl der seit März letzten Jahres positiv auf das Coronavirus getesteten Personen im Landkreis liegt bei derzeit 10296.

Das Robert Koch-Institut hat eine 7-Tagesinzidenz pro 100.000 Einwohner von 137,7 für den Landkreis Cloppenburg errechnet.

Die drei Krankenhäuser im Kreisgebiet haben dem Landkreis Cloppenburg gemeldet, dass 11 Corona-Infizierte stationär behandelt werden, drei von ihnen auf der Intensivstation.

Im Landkreis Cloppenburg ist ein 68-jähriger Mann aus Garrel im Zusammenhang mit einer Covid-19-Infektion verstorben. “Ich spreche den Angehörigen mein tiefes Mitgefühl aus”, erklärt Landrat Johann Wimberg. Seit Beginn der Corona-Pandemie gibt es insgesamt 152 Covid-19-assoziierte Todesfälle im Landkreis Cloppenburg.

Das heutige Infektionsgeschehen verteilt sich auf Personen aus verschiedenen beruflichen und gesellschaftlichen Bereichen zwischen den Geburtsjahrgängen 1936 und 2018. Ein Infektionsschwerpunkt ist aktuell nicht erkennbar.

Im Landkreis Cloppenburg ist ab Donnerstag das Einkaufen mit Termin in Ladengeschäften (Click and Meet) möglich. Am heutigen Dienstag wurde den fünften aufeinander folgenden Werktag der Schwellenwert der Sieben-Tage-Inzidenz von 150 unterschritten. Mit der am Mittwoch vom Landkreis Cloppenburg veröffentlichten Allgemeinverfügung wird festgelegt, dass die Ausnahmen des Infektionsschutzgesetzes ab Donnerstag (06. Mai 2021) gelten.

Voraussetzung für die Nutzung von Click and Meet ist:

  • Die Öffnung für einzelne Kunden nach vorheriger Terminbuchung für einen fest begrenzten Zeitraum,
  • die Zahl der gleichzeitig im Ladengeschäft anwesenden Kunden darf nicht höher als ein Kunde je 40 Quadratmeter Verkaufsfläche sein,
  • die Kundin oder der Kunde hat ein negatives Ergebnis einer innerhalb von 24 Stunden vor Inanspruchnahme der Leistung mittels eines anerkannten Tests durchgeführten Testung auf eine Infektion mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 vorzulegen,
  • der Betreiber muss die Kontaktdaten der Kunden (mindestens Name, Vorname, eine sichere Kontaktinformation (Telefonnummer, E-Mailadresse oder Anschrift)) sowie den Zeitraum des Aufenthaltes erheben und
  • in geschlossenen Räumen ist von jeder Kundin und jedem Kunden eine Atemschutzmaske (FFP2 oder vergleichbar) oder eine medizinische Gesichtsmaske (Mund-Nase-Schutz) zu tragen.
  • Der Verkauf von Waren, die über das übliche Sortiment des jeweiligen Geschäfts hinausgehen, ist untersagt.

„Die vom Kultusministerium heute angekündigten Öffnungen der Kitas und Schulen in Szenario B begrüßt der Landkreis ausdrücklich. Damit erfüllt sich eine wiederholte Forderung des Landkreises Cloppenburg, der in Schulen und Kitas unter Anwendung der Hygienekonzepte keine Infektionsschwerpunkte sieht„, erklärte Landrat Johann Wimberg.

Wie der Landrat weiter erklärte, werde auch die Strategie von vorsichtigen und etappenweisen Lockerungsschritten in den Bereichen Einzelhandel, Gastronomie oder Hotelbranche begrüßt. Allerdings sollten die Effekte der Lockerungen auf die Infektionszahlen in jedem Fall genau evaluiert werden, so Wimberg. Es sollte nicht wieder dazu kommen, dass Bereiche unabhängig davon, ob es darin zu vermehrten Infektionen kommt oder nicht, geschlossen oder geöffnet werden, sondern nur wenn es ganz konkret nachgewiesen aus Gründen des Infektionsschutzes sinnvoll und notwendig erscheint.

Wie der Landrat weiter mitteilte, übersteigt heute die Zahl der insgesamt verabreichten Impfungen im Landkreis Cloppenburg die 60.000er Marke. „Das ist eine Zahl, die Hoffnung macht. In den kommenden Wochen wird durch die bislang angekündigten Lieferungen die Zahl der Zweitimpfungen schneller steigen. Dazu stehen viele Impftermine für Zweitimpfungen, unter anderem in der Gruppe der über 70-Jährigen an. Mit jedem weiteren Piks werden Corona nach und nach die Zähne gezogen“, betont Landrat Johann Wimberg.

Dateityp Datei Dateigröße Download
pdf Aktuelle Coronafälle 04.05.2021 81 KB Download