Aktuelles & Presse

Hier finden Sie Aktuelles wie Ausschreibungen, Bekanntmachungen, Presseartikel, Standorte der Geschwindigkeitsmessung etc. des Landkreises Cloppenburg ...

Frank Beumker
Tel: 04471/15-635
Fax: 04471/15100
Raum: 1.085
Sascha Sebastian Rühl
Tel: 04471/15-447
Fax: 04471/85697
Raum: 1.085

Kreishaus
Eschstraße 29
49661 Cloppenburg

Telefon: 04471 / 15-0

montags - freitags:
08.30 Uhr bis 12.30 Uhr
und nach Vereinbarung

Pressemitteilungen

Artikel vom 13.01.2009 | zurück zur Übersicht

Abgabe von Alkohol an Minderjährige

Landkreis und Polizei kündigen Testkäufe an

Landkreis Cloppenburg - Um die Einhaltung des Jugendschutzgesetzes verstärkt zu kontrollieren, wollen der Landkreis Cloppenburg und die Polizei in nächster Zeit Testkäufe durchführen. Dies kündigt die Kreisverwaltung in einer Pressemitteilung an.
Nach dem Jugendschutzgesetz dürfen an Minderjährige unter 16 Jahren gar keine alkoholischen Getränke und an Jugendliche im Alter von 16 bis 18 Jahren keine hochprozentigen alkoholischen Getränke - beispielsweise "Kurze" oder sogenannte "Alcopops" - abgegeben werden. Das Verbot richte sich vor allem an die Gastronomie und an die Verkaufsstellen, die im Zweifel durch Ausweiskontrollen sicherstellen müssten, dass die Jugendschutzbestimmungen eingehalten würden, informiert die Kreisverwaltung. Da die Vorschriften nicht immer eingehalten würden, sollten nun erstmalig minderjährige Testkäufer eingesetzt werden, um Verstöße aufzudecken.
Bei den Testkäufern handelt es sich nach Angaben der Kreisverwaltung um Schülerinnen und Schüler der Fachoberschule Verwaltung und Rechtspflege, die eine Ausbildung im Polizeivollzugsdienst anstreben. Die Eltern der Testkäufer müssen vor dem Einsatz schriftlich ihr Einverständnis erklärt haben. Bei den Testkäufen werden die Jugendlichen von Mitarbeitern des Jugendamtes und der Polizei begleitet. So werde sichergestellt, das verbotswidrig erworbener Alkohol zurück gegeben werde, teilt die Kreisverwaltung mit.
Der Landkreis Cloppenburg appelliert nochmals an die Gastwirte und an den Handel die Jugendschutzbestimmungen strikt zu beachten. Neben den Getränkehändlern müssten auch Tankstellen und Kioske in den nächsten Wochen mit entsprechenden Kontrollen rechnen, so die Kreisverwaltung in einer Pressemitteilung.