Aktuelles & Presse

Hier finden Sie Aktuelles wie Ausschreibungen, Bekanntmachungen, Presseartikel, Standorte der Geschwindigkeitsmessung etc. des Landkreises Cloppenburg ...

Das Bürgertelefon zum Coronavirus (04471/15-555) ist Montags bis Freitags von 8.30 – 12.30 Uhr und 13.30 – 16.00 Uhr, sowie Samstags, Sonntags und Feiertags von 9:00 bis 12:00 Uhr erreichbar. Infos zur Kfz.-Zulassung finden Sie unter Ordnung & Verkehr - Kfz-Zulassung - Aktuelle Informationen.

Frank Beumker
Tel: 04471/15-635
Fax: 04471/15100
Raum: 1.085
Sascha Sebastian Rühl
Tel: 04471/15-447
Fax: 04471/85697
Raum: 1.085

Kreishaus
Eschstraße 29
49661 Cloppenburg

Telefon: 04471 / 15-0

montags - freitags:
08.30 Uhr bis 12.30 Uhr
und nach Vereinbarung

Pressemitteilungen

Artikel vom 27.01.2021 | zurück zur Übersicht

Zahl der aktuellen Coronafälle sinkt auf 457 - Praktischer Fahrschulunterricht untersagt

39 neue Fälle und 95 Genesungen 

Landkreis Cloppenburg. Die Zahl der aktuellen Coronafälle im Landkreis Cloppenburg ist bis Mittwoch, 27. Januar, 12 Uhr, auf 457 gesunken. Es liegen insgesamt 39 neue positive Testergebnisse vor. Es lässt sich kein Infektionsschwerpunkt ausmachen. Gleichzeitig wurden 95 Genesungen registriert. Die Gesamtzahl der bislang positiv getesteten Personen im Landkreis liegt derzeit bei 6269.

Das Niedersächsische Landesgesundheitsamt hat um 9 Uhr eine 7-Tagesinzidenz pro 100.000 Einwohner von 128,9 für den Landkreis Cloppenburg errechnet.

Die drei Krankenhäuser im Kreisgebiet haben dem Landkreis Cloppenburg gemeldet, dass 42 Corona-Infizierte stationär behandelt werden, 7 von ihnen auf der Intensivstation.

Im Landkreis Cloppenburg ist eine weitere Person im Zusammenhang mit einer Covid-19-Infektion verstorben. Es handelt sich dabei um einen 83-jährigen Herren aus der Gemeinde Essen. „Wir denken jetzt an die Angehörigen, denen unser Mitgefühl und unsere Anteilnahme gilt “, sagte Landrat Johann Wimberg.

Wie das Land Niedersachsen mitgeteilt hat, ergeben sich ab sofort Änderungen in der Auslegung der Niedersächsischen Coronaverordnung, laut der nun auch der aufsuchende Präsenzunterricht untersagt ist. Das bedeutet, dass neben dem theoretischen ab sofort auch der praktische Fahrschulunterricht und der Nachhilfeunterricht bei Schülern zu Hause nicht mehr angeboten werden darf. Prüfungen und Fahrprüfungen dürfen weiterhin angeboten werden. Auch die berufliche Aus-, Fort- und Weiterbildung bleibt gestattet. Die Arbeit von Hundeschulen ist nunmehr auch im 1:1 Unterricht unzulässig. Weiterhin zulässig ist die Durchführung von Prüfungen. Daneben ist die Ausbildung von Rettungs- und Suchhunden zulässig.

Der Landkreis hat unterdessen seine „Häufig gestellten Fragen“ (FAQs) auf der Startseite der Homepage www.lkclp.de an die neue Niedersächsische Verordnung angepasst.

Weitere Daten zur Ausbreitung der Pandemie im Landkreis finden Sie in der anliegenden Tabelle oder im Dashboard auf der Startseite.

Dateityp Datei Dateigröße Download
pdf Aktuelle Coronafälle 35 KB Download