Aktuelles & Presse

Hier finden Sie Aktuelles wie Ausschreibungen, Bekanntmachungen, Presseartikel, Standorte der Geschwindigkeitsmessung etc. des Landkreises Cloppenburg ...

Das Bürgertelefon zum Coronavirus (04471/15-555) ist Montags bis Freitags von 8.30 – 12.30 Uhr und 13.30 – 16.00 Uhr, sowie Samstags, Sonntags und Feiertags von 9:00 bis 12:00 Uhr erreichbar. Die Deponien Stapelfeld u. Sedelsberg sind geöffnet. Infos zur Kfz.-Zulassung finden Sie unter Ordnung & Verkehr - Kfz-Zulassung - Aktuelle Informationen.

Frank Beumker
Tel: 04471/15-635
Fax: 04471/15100
Raum: 1.085
Sascha Sebastian Rühl
Tel: 04471/15-447
Fax: 04471/85697
Raum: 1.085

Kreishaus
Eschstraße 29
49661 Cloppenburg

Telefon: 04471 / 15-0

montags - freitags:
08.30 Uhr bis 12.30 Uhr
und nach Vereinbarung

Pressemitteilungen

Artikel vom 20.11.2020 | zurück zur Übersicht

Gesamtzahl der Coronafälle im Landkreis Cloppenburg steigt auf 3492

Derzeit 980 aktuelle Coronafälle

Landkreis Cloppenburg. Die Gesamtzahl der positiv auf das Coronavirus getesteten Personen im Landkreis Cloppenburg ist bis Freitag, 20. November, 13.30 Uhr, auf 3492 gestiegen. Es liegen 67 neue positive Testergebnisse aus 12 Städten und Gemeinden vor. Da zeitgleich 69 Personen genesen sind, zählt der Landkreis derzeit 980 aktuelle Coronafälle.

Das Niedersächsische Landesgesundheitsamt hat um 9 Uhr eine 7-Tagesinzidenz pro 100.000 Einwohner von 274,2 für den Landkreis Cloppenburg errechnet.

Die drei Krankenhäuser im Kreisgebiet haben dem Landkreis Cloppenburg gemeldet, dass 28 Corona-Infizierte stationär behandelt werden, neun von ihnen auf der Intensivstation.

Das aktuelle Infektionsgeschehen im Landkreis Cloppenburg verteilt sich auf verschiedene Bereiche. Neuinfektionen wurden unter anderem aus der St. Anna-Klinik Löningen, dem St.Josefs-Hospital Cloppenburg, der Alloheim Senioren-Residenz Cloppenburg, dem St. Leo-Stift Essen, der Oberschule Lastrup, dem St. Michael Kindergarten Bunnen, der Grundschule Molbergen, der Anne-Frank-Schule Molbergen, der Krippe Sedelsberg und dem St.-Elisabeth-Stift Lastrup gemeldet.

Der Landkreis Cloppenburg hat heute (20. November) eine Allgemeinverfügung bezüglich Testungen in vollstationären Pflegeeinrichtungen auf dem Gebiet des Landkreises Cloppenburg erlassen. Die Anordnung tritt am 23. November 2020 in Kraft und gilt bis einschließlich 06. Dezember 2020.

Gegenüber den vollstationären Pflegeeinrichtungen für ältere und pflegebedürftige Menschen im Sinne des § 2 Abs. 2 des Niedersächsischen Gesetzes über unterstützende Wohnformen (NuWG) im Landkreis Cloppenburg wird angeordnet, dass sie ab Montag nur Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter einsetzen dürfen, die mindestens zweimal pro Woche auf eine Infektion mit dem Corona-Virus SARS-CoV-2 durch PoC-Antigentests getestet werden und dabei ein negatives Testergebnis haben. Zwischen zwei Abstrichen müssen mindestens 48 Stunden liegen.

Positive Testergebnisse mittels PoC-Antigentest sind umgehend mittels PCR-Verfahren zu verifizieren. Bis zum Vorliegen des Testergebnisses mittels PCR-Verfahren gilt die Person als positiv getestet. Der Einsatz in der Einrichtung ist untersagt.

Ausgenommen von der Testpflicht durch die Pflegeeinrichtungen sind Personen, die keinen direkten Kontakt zu den Bewohnern haben. Die Testungen haben im Rahmen der Verordnung zum Anspruch auf Testung in Bezug auf einen direkten Erregernachweis des Coronavirus SARS-CoV-2 (Coronavirus-Testverordnung – TestV) zu erfolgen. Die Nachweise über die Testungen sind in der Einrichtung für mindestens einen Monat vorzuhalten.

Personal, das bereits eine Infektion mit dem Corona-Virus SARS-CoV-2 überstanden hat und nach Entlassung aus der Quarantäne wieder in der Einrichtung tätig ist, muss nicht erneut mittels PoC-Antigentest getestet werden.

 

Weitere Zahlen zur Ausbreitung der Pandemie im Landkreis Cloppenburg finden Sie in der anliegenden Statistik und im Dashboard auf der Startseite. 

Dateityp Datei Dateigröße Download
pdf Aktuelle Coronafälle 20.11.2020 80 KB Download