Aktuelles & Presse

Hier finden Sie Aktuelles wie Ausschreibungen, Bekanntmachungen, Presseartikel, Standorte der Geschwindigkeitsmessung etc. des Landkreises Cloppenburg ...

Frank Beumker
Tel: 04471/15-635
Fax: 04471/15100
Raum: 1.085
Sascha Sebastian Rühl
Tel: 04471/15-447
Fax: 04471/85697
Raum: 1.085

Kreishaus
Eschstraße 29
49661 Cloppenburg

Telefon: 04471 / 15-0

montags - freitags:
08.30 Uhr bis 12.30 Uhr
und nach Vereinbarung

Pressemitteilungen

Artikel vom 30.10.2020 | zurück zur Übersicht

Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge stellt Sammlung um

Spendendose soll wegen Pandemie nur digital klingeln

Landkreis Cloppenburg. Aufgrund der Corona-Pandemie fällt die diesjährige Haus- und Straßensammlung des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge in den meisten Städten und Gemeinden des Landkreises Cloppenburg aus.

Seit über 100 Jahren werden für den Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge Spenden gesammelt. In vielen Ortschaften sind Sammlerinnen und Sammler im Einsatz, die an den Haustüren um Unterstützung für die Arbeit des Verbands bitten. Die Corona-Pandemie und die steigende Zahl von Neuinfektionen lassen dies aktuell aber nicht zu. Daher bittet der Geschäftsführer des Kreisverbandes Cloppenburg des Volksbundes, Norbert Wetzstein, darum, auf anderem Wege zu spenden. Denkbar sind Überweisungen oder die Nutzung der digitalen Spendendose auf der Homepage des Vereins.

Der Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge ist auf die Spenden angewiesen, um Gräber von deutschen Kriegstoten im Ausland zu pflegen und weiterhin nach bislang vermissten Menschen zu suchen. Zudem pflegt der Verein das Gedenken an die Toten von Krieg und Gewaltherrschaft, etwa zum Volkstrauertag. Besonderer Wert wird auf die Arbeit mit jungen Menschen gelegt. „Sie beschäftigen sich mit den Lebensgeschichten derjenigen, die auf Kriegsgräberstätten im In- und Ausland beerdigt sind. Das führt zu einer Auseinandersetzung rund um die Themen Krieg und Frieden, Demokratie und Ausgrenzung, die den Geschichts- und Politikunterricht ergänzt“, sagt Marco Wingert, Bezirksgeschäftsführer des Volksbunds. Er betont, dass der Verein gerade diese Arbeit trotz der Pandemie möglichst weitgehend fortsetzen möchte.

Spenden für die Kriegsgräberfürsorge können auf das Konto mit der IBAN DE94 2805 0100 0000 4176 91 überwiesen werden, gerne mit dem Namen des Landkreises oder der Gemeinde im Verwendungszweck. Zudem steht unter www.volksbund.de eine digitale Spendendose zur Verfügung.