Aktuelles & Presse

Hier finden Sie Aktuelles wie Ausschreibungen, Bekanntmachungen, Presseartikel, Standorte der Geschwindigkeitsmessung etc. des Landkreises Cloppenburg ...

Frank Beumker
Tel: 04471/15-635
Fax: 04471/15100
Raum: 1.085
Sascha Sebastian Rühl
Tel: 04471/15-447
Fax: 04471/85697
Raum: 1.085

Kreishaus
Eschstraße 29
49661 Cloppenburg

Telefon: 04471 / 15-0

montags - freitags:
08.30 Uhr bis 12.30 Uhr
und nach Vereinbarung

Pressemitteilungen

Artikel vom 11.12.2008 | zurück zur Übersicht

Niedrigpathogenes Influenzavirus bei Puten

Landkreis Cloppenburg - Bei 9.000 Mastputen aus einem Bestand in der Gemeinde Garrel ist ein niedrigpathogener Subtyp des Influenzavirus H 5 festgestellt worden. Dies teilt der Landkreis Cloppenburg mit. Es handele sich jedoch nicht um die als Vogelgrippe bekannte gefährliche Variante H5N1, betont der Leiter des Kreisveterinäramtes Dr. Karl-Wilhelm Paschertz.
Die Puten wurden bereits am Samstag geschlachtet. Das Fleisch wurde unter amtliche Aufsicht gestellt und nicht in Verkehr gebracht.
Um die Ausbreitung der Erkrankung zu verhindern, wurde im 1 Kilometerradius um den betroffenen Betrieb ein Sperrgebiet eingerichtet. In diesem Sperrgebiet ist das Verbringen von Geflügel bis auf weiteres untersagt. Die Geflügelbestände im Sperrgebiet werden untersucht. Sofern die Untersuchungen negativ verlaufen, kann die Sperrung 21 Tage nach der Reinigung und Desinfektion des Ausbruchsbetriebes wieder aufgehoben werden. Dr. Paschertz vermutet, dass das Virus von Wildvögeln eingeschleppt worden sein könnte. Insbesondere Enten seien häufig stille Träger des niedrigpathogenen Influenzavirus, so der Kreisveterinär.