Aktuelles & Presse

Hier finden Sie Aktuelles wie Ausschreibungen, Bekanntmachungen, Presseartikel, Standorte der Geschwindigkeitsmessung etc. des Landkreises Cloppenburg ...

Achtung! Das Kreishaus und sämtliche Aussenstellen sind geschlossen (Deponien Stapelfeld u. Sedelsberg sowie alle Wertstoffhöfe des Landkreises sind geöffnet). | Infos zur Kfz.-Zulassung finden Sie unter Ordnung & Verkehr - Kfz-Zulassung - Aktuelle Informationen.

Frank Beumker
Tel: 04471/15-635
Fax: 04471/15100
Raum: 1.084
Sascha Sebastian Rühl
Tel: 04471/15-447
Fax: 04471/85697
Raum: 1.084

Kreishaus
Eschstraße 29
49661 Cloppenburg

Telefon: 04471 / 15-0

montags - freitags:
08.30 Uhr bis 12.30 Uhr
und nach Vereinbarung

Pressemitteilungen

Artikel vom 29.06.2020 | zurück zur Übersicht

Kreisverwaltung tritt „Charta der Vielfalt“ bei

Behörde setzt sich für mehr Wertschätzung und Gleichberechtigung ein

Setzen sich für die Vielfalt am Arbeitsplatz ein (v.l.): Personalratsvorsitzender Klemens Sieverding, Landrat Johann Wimberg und Gabriele Kalvelage

Landkreis Cloppenburg. Die Kreisverwaltung des Landkreises Cloppenburg steht für ein vorurteilsfreies und offenes Arbeitsumfeld. Um das auch nach außen hin transparent zu machen, hat Landrat Johann Wimberg die „Charta der Vielfalt“ unterzeichnet. Damit wird seine Behörde Teil einer bundesweiten Bewegung und des größten Netzwerks für „Diversity Management“ in Deutschland. Mit der Unterzeichnung der ausgehängten Charta soll auf den ersten Blick deutlich gemacht werden, dass der Vielfalt im Haus eine große Bedeutung zukommt und dass sich der Landkreis der Förderung des vorurteilsfreien Miteinanders verpflichtet hat.

Die Vielfalt in der Arbeitswelt und ihre Förderung ist wie ihr Name schon sagt: vielfältig. „Es geht dabei nicht nur um Toleranz gegenüber den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern unabhängig zum Beispiel von Geschlecht, sexueller Orientierung, ethnischer Herkunft oder Religion, sondern um die Schaffung eines Klimas, das von gegenseitigem Respekt und Wertschätzung jedes Einzelnen geprägt ist“, erklärt Landrat Johann Wimberg. Die individuelle Persönlichkeit jedes Menschen solle genauso respektiert, berücksichtigt und toleriert werden wie Behinderungen, Nationalitäten, das Alter, Berufserfahrung oder der Familienstand.

Das war auch dem Personalrat wichtig, der den Beitritt zur Charta vorgeschlagen hatte. „Unterschiede machen einen Menschen zu dem, was er ist. Deswegen sollten diese Unterschiede, auch wenn manche vielleicht zu Konflikten im Arbeitsalltag führen könnten, nicht zu Benachteiligungen oder Ausgrenzung führen, sondern zu mehr Wertschätzung für die persönliche Situation der Kollegin oder des Kollegen, der Kundin oder des Kunden“, stellt Personalratsvorsitzender Klemens Sieverding fest. „Nur eine vorurteilsfreie Arbeitswelt kann gerecht gestaltet werden. Vielfalt bedeutet, die unterschiedlichen Möglichkeiten, die jede und jeder mitbringt, zu erkennen und zu nutzen. Daraus wird nicht nur eine gerechtere Arbeitswelt, sondern auch eine schönere, die auf Anerkennung und Respekt beruht“, betont Sieverding. „Den Verwaltungen kommt bei der Gestaltung der wachsenden gesellschaftlichen Vielfalt eine entscheidende Rolle zu. Als größte Arbeitgeber Deutschlands erfüllen sie eine Vorbildfunktion und öffnen sich stärker denn je den Bürgerinnen und Bürgern.“ Nicht zuletzt biete das sogenannte Diversity Management Verwaltungen und Behörden auch eine Möglichkeit, sich als attraktiver Arbeitgeber zu präsentieren. „Das ist ein zunehmend wichtiger Punkt bei der Personalgewinnung und somit auch für die Zukunft der Kreisverwaltung“, ergänzt Sieverding.

„Wie schnell und umfassend sich das gesellschaftliche Leben ändern kann, erleben wir derzeit durch die „Corona-Krise“, betont Gabriele Kalvelage, die Ansprechpartnerin des Landkreises für die „Charta der Vielfalt“. „Die Verwaltung muss sich auf dynamische Entwicklungen einstellen können. Die unterschiedlichen Erfahrungen von Mitarbeitenden auf Grundlage von vielfältigen Lebenskonzepten erweitern das Repertoire an Lösungsansätzen“, macht Kalvelage deutlich.

Mit Unterzeichnung der „Charta der Vielfalt“ bekräftigt der Landkreis seine Absicht, sich verstärkt für die Vielfalt in der Arbeitswelt einzusetzen. Weitere Informationen zur „Charta der Vielfalt“ finden sich im Internet unter: www.charta-der-vielfalt.de. Gabriele Kalvelage ist erreichbar unter Telefon 04471/15-762 oder per E-Mail an g.kalvelage@lkclp.de.