Aktuelles & Presse

Hier finden Sie Aktuelles wie Ausschreibungen, Bekanntmachungen, Presseartikel, Standorte der Geschwindigkeitsmessung etc. des Landkreises Cloppenburg ...

Achtung! Das Kreishaus und sämtliche Aussenstellen sind geschlossen (Deponien Stapelfeld u. Sedelsberg sowie Wertstoffhöfe in Barßel (Barßel bis einschl. 02. Juni 2020 geschlossen), Bösel, Emstek, Essen, Friesoythe und Löningen sind geöffnet). | Infos zur Kfz.-Zulassung finden Sie unter Ordnung & Verkehr - Kfz-Zulassung - Aktuelle Informationen.

Frank Beumker
Tel: 04471/15-635
Fax: 04471/15100
Raum: 1.084
Sascha Sebastian Rühl
Tel: 04471/15-447
Fax: 04471/85697
Raum: 1.084

Kreishaus
Eschstraße 29
49661 Cloppenburg

Telefon: 04471 / 15-0

montags - freitags:
08.30 Uhr bis 12.30 Uhr
und nach Vereinbarung

Pressemitteilungen

Artikel vom 19.05.2020 | zurück zur Übersicht

Landrat wirbt um Verständnis für Einschränkungen auch am Himmelfahrtstag

Kontrollen der Niedersächsischen Verordnung über infektionsschützende Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Coronavirus an Christi Himmelfahrt (Vatertag - 21. Mai 2020)

Seit Beginn der Corona-Pandemie stellten Allgemeinverfügungen und Rechtsverordnungen nicht unerhebliche Einschnitte in unser gesellschaftliches Leben dar. In den letzten Tagen gab es mehrere Verordnungsänderungen in kurzer Abfolge, welche erste Lockerungen umsetzten. So durften beispielsweise ab den 11. Mai 2020 Einzelhandelsgeschäfte ohne Verkaufsflächenbeschränkung sowie die Gastronomie wieder ihre Türen öffnen.

Trotz jüngster Anpassungen der Kontaktbeschränkungen und erster Lockerungen sind gewisse Verhaltens- und Grundregeln weiterhin zu beachten, um eine Infektion mit dem Coronavirus zu verhindern. Dies gilt auch für den anstehenden Feiertag Christi Himmelfahrt am 21. Mai 2020, der auch als Vatertag begangen wird und in den vergangenen Jahren im Oldenburger Münsterland gerne für Ausflüge und Gruppentouren genutzt wurde.

Kontaktbeschränkungen gelten weiterhin
Jede Person ist weiterhin angehalten, physische Kontakte zu anderen Menschen, die nicht zu den Angehörigen des eigenen Hausstandes gehören, auf ein absolut nötiges Minimum zu reduzieren. Auch in der eigenen Wohnung und auf dem eigenen Grundstück soll der Kreis der sich dort treffenden Menschen möglichst klein und gleichbleibend sein. Nach den neuen Regelungen ab dem 11. Mai 2020 dürfen sich Menschen aus zwei Familien oder zwei Wohngemeinschaften treffen („Zwei-Haushalts-Regeln“). Somit ist ein Treffen mit Menschen aus einem weiteren Hausstand zulässig, aber nicht mit Personen aus mehreren Hausständen.

Dies gilt auch für Zusammenkünfte und Ansammlungen in der Öffentlichkeit. Zusammenkünfte von mehr als zwei Personen sind nur dann zulässig, wenn die Personen aus einem und einem weiteren Hausstand kommen. Hierbei ist zu beachten, dass der für die sozialen Kontakte zueinander geltende Sicherheitsabstand eingehalten wird.

Partys sind verboten
Feierlichkeiten mit partyähnlichen Ausmaß sind angesichts der ernsten Lage nicht akzeptabel. Dies gilt auch für Verhaltensweisen, die das Abstandsgebot gefährden, wie Gruppenbildungen, Picknick oder Grillen im Freien.

Gastronomie öffnet unter Vorgaben
Für den Gastronomiebereich gilt zusätzlich, dass alle öffentlichen Veranstaltungen bis auf wenige Ausnahmen untersagt sind und nur Gastronomie öffnen darf, bei denen der Verzehr von Speisen überwiegt. Es dürfen nur maximal 50 Prozent der zugelassenen Sitzplätze belegt sein, Selbstbedienung ist nicht erlaubt. Ausschließlicher Verkauf von Getränken ist nicht gestattet. Bars, Clubs und Diskotheken müssen somit geschlossen bleiben. Grundsätzlich sind Abstands- und Hygieneregeln vom Betreiber umzusetzen und Kontaktdaten der Gäste sowie der Zeitpunkt des Betretens und Verlassens sind zu dokumentieren.

Polizei kontrolliert Einhaltung der Verordnung
Wie bei den bereits vergangenen Feiertagen erfolgt wird die Polizeiinspektion Cloppenburg/ Vechta auch am Vatertag Präsenz in den Landkreisen Cloppenburg und Vechta zeigen und die Einhaltung der Verhaltensregeln überwachen. Bei der Feststellung von Verstößen werden die Polizeibeamten im Rahmen ihres Ermessensspielraumes einschreiten und gegebenenfalls Ermittlungsverfahren sowie weitere Maßnahmen einleiten.

Coronavirus bleibt eine Gefahr
Ungeachtet der Lockerungen erfordern die nächsten Wochen nach wie vor Wachsamkeit, Disziplin und Solidarität eines jeden. Das Virus ist weiterhin präsent und gefährlich. Die Polizeiinspektion Cloppenburg/ Vechta möchte die Bürgerinnen und Bürger für den anstehenden Feiertag sensibilisieren und an die bereits gezeigte Vernunft und Disziplin appellieren.

Landrat bittet um Verständnis und Rücksichtnahme
„Auch wenn die Infektionszahlen im Landkreis Cloppenburg weiter sinken und sich insgesamt auf einem vergleichsweise niedrigen Niveau befinden, müssen wir weiterhin sehr aufmerksam und vorsichtig mit uns und unseren Mitmenschen umgehen“ so Landrat Johann Wimberg, der um Verständnis für die Einschränkungen wirbt. 

„Es wäre fatal, wenn aus Achtlosigkeit eine zweite Infektionswelle ausgelöst werden würde und wir viele Lockerungen, die wir durch wochenlange Entbehrungen zurückerlangt haben, verlieren würden“, erklärte Wimberg weiter. Der Himmelfahrtstag eigne sich durchaus gut für einen Familienausflug im Oldenburger Münsterland oder ein Treffen im eigenen Garten mit wenigen engen Freunden, so der Cloppenburger Landrat.