Aktuelles & Presse

Hier finden Sie Aktuelles wie Ausschreibungen, Bekanntmachungen, Presseartikel, Standorte der Geschwindigkeitsmessung etc. des Landkreises Cloppenburg ...

Achtung! Das Kreishaus und sämtliche Aussenstellen einschließlich Deponien sind geschlossen. | Zu unbedingt erforderlichen Zulassungsvorgängen informieren Sie sich bitte unter Ordnung & Verkehr - Kfz-Zulassung - Aktuelle Informationen

Frank Beumker
Tel: 04471/15-635
Fax: 04471/15100
Raum: 1.084
Sascha Sebastian Rühl
Tel: 04471/15-447
Fax: 04471/85697
Raum: 1.084

Kreishaus
Eschstraße 29
49661 Cloppenburg

Telefon: 04471 / 15-0

montags - freitags:
08.30 Uhr bis 12.30 Uhr
und nach Vereinbarung

Pressemitteilungen

Artikel vom 26.03.2020 | zurück zur Übersicht

Wirtschaftsförderung bündelt in Krise Informationen für Unternehmen

Hilfestellung zu Wirtschaftsfragen auch am Bürgertelefon

Landkreis Cloppenburg. Geschlossene Geschäfte, Restaurants und Dienstleister dominieren derzeit das öffentliche Bild. Dirk Gehrmann, Geschäftsführer der Wirtschaftsförderung des Landkreises Cloppenburg, ist darüber sehr besorgt. „Die Corona-Pandemie stufe ich als die größte Herausforderung für das gesamte Leben seit dem zweiten Weltkrieg ein.“ Das bedeute im Landkreis Cloppenburg nicht nur die gesundheitlichen Gefahren oder Einschränkungen auf das Privatleben aller Menschen, sondern auch extreme Folgen für die Unternehmen, die zur Zeit zwangsweise in wesentlichen Branchen ruhen. „Deshalb ist es nun wichtiger denn je, unsere Betriebe bestmöglich bei der Bewältigung dieser Krise zu unterstützen“, betont auch Landrat Johann Wimberg.

„Die Unternehmer haben zunehmend berechtigte Existenzängste“, berichtet Dirk Gehrmann, der mit seinem Team der Stabsstelle Wirtschaftsförderung das Bürgertelefon des Landkreises mit Hilfestellungen für Unternehmer versorgt. Beim Bürgertelefon rufen kleine Handwerksbetriebe genauso an wie Industrieunternehmen, die alle auf viele verschiedene Arten im Prinzip dieselbe Frage stellen: „Wie kommen wir durch die Krise?“

Gehrmann verweist dann auf die Hilfspakete, die entweder bereits angelaufen sind oder in Kürze abrufbar sein werden. Da nennt er zum Beispiel die „Niedersachsen-Soforthilfe Corona“, bei der es sich um einen Zuschuss des Landes für Soloselbstständige und Kleinunternehmen mit bis zu 49 Beschäftigten handelt. Es werde ein Liquiditätszuschuss gestaffelt nach der Anzahl der Betriebsangehörigen von 3.000 bis zu 20.000 Euro von der NBank in Hannover im online-Antragsverfahren zur Verfügung gestellt. Und ergänzend dazu gebe es ein Bundes-Förderprogramm für Soloselbstständige und Kleinstunternehmen bis 10 Beschäftigte. Der Zuschuss bis zu 15.000 Euro kann zusätzlich beantragt werden. „Es gibt aber auch Sonderkredite, Bürgschaften, Möglichkeiten der Stundung von Steuern und Mieten, Kurzarbeit oder Kinderzuschlag als Möglichkeiten zur Milderung der Krise für Arbeitgeber und Arbeitnehmer“, zählt Gehrmann auf. Möglichkeiten der Unterstützung gebe es, nur seien viele davon im Überblick nicht bekannt.

Die Wirtschaftsförderung sammelt stets alle verfügbaren Informationen, Ansprechpartner und Internetadressen für Unternehmen und Angestellte zur finanziellen Bewältigung der Corona-Krise auf der Homepage des Landkreises Cloppenburg

www.lkclp.de - Wirtschaft & Gewerbe - Wirtschaftsinformationen - Corona.

„Die Wirtschaftsförderung möchte mit dieser Liste den Unternehmen im Landkreis Cloppenburg Hilfe zur Selbsthilfe und schnelle Orientierung in unsicheren Zeiten geben. Vor allem soll sichergestellt sein, dass diese wichtigen Informationen auch tatsächlich bei den Bedürftigen bekannt sind und die Anträge an die richtigen Stellen gerichtet werden können“, erklärt Dirk Gehrmann. Die Stabsstelle stehe – nachdem sich die Firmen über die Liste kundig gemacht haben – im Rahmen ihrer Möglichkeiten telefonisch gerne bei weiteren Fragen beim Bürgertelefon unter 04471/15-555 zur Verfügung. Die Ansprechpartner sind von Montag bis Donnerstag von 8.30 bis 12.30 Uhr und 13.30 bis 16 Uhr sowie am Freitag von 8.30 - 12.30 Uhr erreichbar. Ab sofort ist das Bürgertelefon auch am Samstag und Sonntag zwischen 9 und 12 Uhr erreichbar. Auch Steuerberater, Unternehmensberater und Banken sowie die im Überblick genannten Stellen stehen den Betrieben beratend zur Seite.