Aktuelles & Presse

Hier finden Sie Aktuelles wie Ausschreibungen, Bekanntmachungen, Presseartikel, Standorte der Geschwindigkeitsmessung etc. des Landkreises Cloppenburg ...

Frank Beumker
Tel: 04471/15-635
Fax: 04471/15100
Raum: 1.084
Sascha Sebastian Rühl
Tel: 04471/15-447
Fax: 04471/85697
Raum: 1.084

Kreishaus
Eschstraße 29
49661 Cloppenburg

Telefon: 04471 / 15-0

montags - freitags:
08.30 Uhr bis 12.30 Uhr
und nach Vereinbarung

Pressemitteilungen

Artikel vom 18.12.2019 | zurück zur Übersicht

Weitere100 Millionen Euro für Breitbandausbau im Landkreis

Landrat unterrichtet Kreistag über weitere Förderung

Dirk Gehrmann, Leiter der Wirtschaftsförderung (links), und Landrat Johann Wimberg freuen sich, dass durch die Förderbescheide noch mehr Adressen im Landkreis an schnelles Internet angeschlossen werden.

Landkreis Cloppenburg. Landrat Johann Wimberg konnte die letzte Sitzung des Kreistages in diesem Jahr am Mittwochabend mit einer erfreulichen Nachricht zum Abschluss bringen. Am gleichen Tag war bei ihm der letzte von fünf Förderbescheiden des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur in Höhe von 25 Millionen Euro für den Glasfaserausbau eingegangen. Der Bund unterstützt damit den weiteren Breitbandausbau im Landkreis Cloppenburg ab 2020 mit Fördermitteln von insgesamt rund 50 Millionen Euro. „Ich freue mich sehr, dass wir mit dieser Förderung des Bundes erneut in die Infrastruktur des Landkreises investieren können“, sagte Wimberg. Beim Glasfaserausbau handele es sich um einen wichtigen Schritt, um die Region zukunftsfähig zu machen. Der bisherige Ausbau sei in Deutschland zu schleppend vorangegangen und gerade im ländlichen Raum müsse viel aufgeholt werden, erklärte Wimberg weiter.

Eigentlich fällt der Breitbandausbau nicht in die Zuständigkeit des Kreises. Mit dem Millionenprojekt des Landkreises und der Städte und Gemeinden sowie der Fördergelder von Bund und Land sollen aber nun diejenigen Adressen mit Glasfaser erschlossen werden, die die Telekommunikationsanbieter aus wirtschaftlichen Gründen nicht anschließen werden, wie Wimberg deutlich machte. Dazu erwartet der Landkreis auch Fördermittel vom Land Niedersachsen in Höhe von 8 Millionen Euro. In den kommenden vier bis fünf Jahren werden somit zusätzlich über 100 Millionen Euro in schnelles Internet im Landkreis Cloppenburg investiert. Die Kreisverwaltung und die Städte und Gemeinden stemmen dabei weit über ein Viertel der anfallenden Kosten.

„Seit 2017 haben durch den geförderten kommunalen Ausbau fast alle der rund 5500 bisher unterversorgten Unternehmen, Schulen und Privathaushalte in unserem Landkreis eine deutlich verbesserte Internetversorgung erhalten. Wir sind froh, dass wir in den kommenden Jahren nun gemeinsam rund 6000 weitere gewerbliche und private Adressen mit Glasfaser zukunftsfähig erschließen können. Dies bildet auch die technische Grundlage für den hoffentlich zügigen Mobilfunkausbau der Telekommunikationsanbieter“, ergänzt Dirk Gehrmann, Leiter der Stabsstelle Wirtschaftsförderung beim Landkreis.

Weitere Informationen dazu auf der Internetseite des Landkreises

Wirtschaft & Gewerbe - Wirtschaftsinformationen - Beitbandausbau.