Aktuelles & Presse

Hier finden Sie Aktuelles wie Ausschreibungen, Bekanntmachungen, Presseartikel, Standorte der Geschwindigkeitsmessung etc. des Landkreises Cloppenburg ...

Achtung! Das Kreishaus und sämtliche Aussenstellen sind geschlossen (Deponien Stapelfeld u. Sedelsberg sowie Wertstoffhöfe in Barßel (Barßel bis einschl. 02. Juni 2020 geschlossen), Bösel, Emstek, Essen, Friesoythe und Löningen sind geöffnet). | Infos zur Kfz.-Zulassung finden Sie unter Ordnung & Verkehr - Kfz-Zulassung - Aktuelle Informationen.

Frank Beumker
Tel: 04471/15-635
Fax: 04471/15100
Raum: 1.084
Sascha Sebastian Rühl
Tel: 04471/15-447
Fax: 04471/85697
Raum: 1.084

Kreishaus
Eschstraße 29
49661 Cloppenburg

Telefon: 04471 / 15-0

montags - freitags:
08.30 Uhr bis 12.30 Uhr
und nach Vereinbarung

Pressemitteilungen

Artikel vom 18.11.2019 | zurück zur Übersicht

Kinder und Eltern profitieren von Beschlüssen - Maßnahmen fördern Familien

Landkreis Cloppenburg - Planungssicherheit für Eltern, die ihre Kinder in der Tagespflege betreuen lassen, soll die Kreisverwaltung auch zukünftig bieten. Zwei Angebote im Landkreis sorgen momentan dafür, dass Kinder bei einem kurzfristigen Ausfall eines Tagespflegeangebots trotzdem betreut werden können. Wenn im Bereich der Kindertagespflege den Eltern kontinuierlich eine Vertretung angeboten werden kann, dann optimiert sich dadurch das Betreuungsangebot und es wird im besten Fall vermieden, dass die Eltern sich zwischen Beruf und Familie entscheiden müssen. Hier bieten die Vertretungsmodelle eine ideale Möglichkeit, um Eltern Verlässlichkeit zu bieten.

Einstimmig haben sich deswegen die Mitglieder des Jugendhilfeausschusses am Donnerstag dafür ausgesprochen, dass der Vertretungsstützpunkt „Wolkentanz“ in Cappeln fortgeführt wird. Es wird eine Tagespflegeperson mit 25 Wochenstunden fest angestellt, optional mit bedarfsorientiertem Arbeitseinsatz bis maximal 30 Wochenstunden. Gleichzeitig soll auch weiterhin eine mobile Vertretung für die Gemeinden Saterland und Barßel mit 30 Wochenstunden, optional mit bedarfsorientiertem Arbeitseinsatz bis maximal 39 Wochenstunden, geboten werden. Die Vertretung war im Rahmen eines Bundesprogramms eingeführt worden und wird nun vom Kreis fortgeführt. Die Kosten für den Vertretungsstützpunkt und die mobile Vertretung belaufen sich insgesamt auf 58.000 Euro jährlich.

Einstimmig erfolgte der Beschluss zur weiteren Teilnahme am Landesprogramm „Familienförderung - Gut ankommen in Niedersachsen“ und zur dazu notwendigen Kofinanzierung in Höhe von 31.500 Euro. Der Sozialdienst katholischer Frauen (SkF) Cloppenburg wird das Projekt fortführen. Geboten werden Maßnahmen für Flüchtlingsfamilien. Hiermit sollen Unterstützungsmöglichkeiten für diesen Personenkreis geschaffen und die Etablierung einer Willkommensstruktur gefördert werden. Es werden derzeit durch zehn Familienpaten acht Familien mit 33 Kindern betreut. Außerdem liegen noch vier offene Anfragen für eine Familienpatenschaft vor.

Mit bis zu 7000 Euro soll ein weiterer Trennungs- und Scheidungskurs (TuSch) des Deutschen Kinderschutzbundes, Kreisverband Cloppenburg, bezuschusst werden. Auch dafür sprachen sich die Mitglieder des Ausschusses einstimmig aus. Bisher werden bereits drei Kurse unterstützt, die Unterstützung für Kinder bieten, deren Eltern sich im Trennungs- und Scheidungsprozess befinden. Auch die Mitarbeiter/innen des Jugendamtes aus dem Sachgebiet „Trennungs- und Scheidungsberatung“ haben den steigenden Bedarf nach diesem Angebot bestätigt und unterstützten daher den Antrag des Kinderschutzbundes.