Aktuelles & Presse

Hier finden Sie Aktuelles wie Ausschreibungen, Bekanntmachungen, Presseartikel, Standorte der Geschwindigkeitsmessung etc. des Landkreises Cloppenburg ...

Frank Beumker
Tel: 04471/15-635
Fax: 04471/15100
Raum: 1.084

Kreishaus
Eschstraße 29
49661 Cloppenburg

Telefon: 04471 / 15-0

montags - freitags:
08.30 Uhr bis 12.30 Uhr
und nach Vereinbarung

Pressemitteilungen

Artikel vom 17.01.2019 | zurück zur Übersicht

Landrat Johann Wimberg Mitglied im Verwaltungsrat der Tierseuchenkasse Niedersachsen

Landrat Wimberg

Hannover/Cloppenburg - Die Niedersächsische Ministerin für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz hat Landrat Johann Wimberg erneut in den Verwaltungsrat der Niedersächsischen Tierseuchenkasse berufen. Wimberg ist der einzige Landrat in diesem Gremium und vertritt die niedersächsischen Landkreise als Veterinärbehörden zusammen mit dem Geschäftsführer Dr. Joachim Schwind vom Niedersächsischen Landkreistag in Hannover. Landrat Johann Wimberg übernimmt dieses Ehrenamt für die Dauer von 6 Jahren, bis zum 31.12.2024. Der Verwaltungsrat ist das höchste Organ der Tierseuchenkasse. Das 13-köpfige Gremium beschließt u. a. über die Beiträge der Tierhalterinnen und Tierhalter, Leistungen der Kasse außerhalb gesetzlicher Verpflichtungen, die Hauptsatzung und den Haushaltsplan. Die Berufungsurkunde übereichte Landwirtschaftsministerin Barbara Otte-Kinast an Landrat Wimberg im Ministerium in Hannover.

Nach dem Tierseuchengesetz sind die Länder verpflichtet, Tierverluste durch Tierseuchen oder seuchenartige Erkrankungen sowie Kosten und Schäden, die bei der Bekämpfung von Tierseuchen oder seuchenartigen Erkrankungen entstehen, zu erstatten. Zu diesem Zweck wurde in Niedersachsen im Jahr 1966 die Niedersächsische Tierseuchenkasse als Anstalt des öffentlichen Rechtes gegründet. Das Land Bremen schloss sich im Jahr 2003 per Staatsvertrag der Niedersächsischen Tierseuchenkasse an.

Jeder Halter von landwirtschaftlichen Nutztieren (Pferde, Rinder, Schweine, Schafe, Ziegen, Geflügel) in Niedersachsen muss bei der Tierseuchenkasse gemeldet sein. Ca. 100.000 Tierhalter sind derzeit Pflichtnutzer der Tierseuchenkasse.

Die Tierseuchenkasse hat folgende gesetzlich festgelegten Aufgaben:

  • Entschädigung von Tierverlusten durch Tierseuchen oder seuchenartige Erkrankungen
  • Erstattung von Kosten der Bekämpfung von Tierseuchen oder seuchenartige Erkrankungen oder hierdurch auftretende Schäden
  • Kostentragung für die Einrichtung und den Betrieb von Impfstoffbanken, an denen sich das Land beteiligt.

Außerdem kann die Tierseuchenkasse

  • Zuschüsse zu den Kosten von Forschungsvorhaben gewähren, die der Feststellung, der Bekämpfung oder der Verhütung von Tierseuchen oder seuchenartigen Erkrankungen dienen
  • ganz oder teilweise die Kosten für Vorbeugungs- und Bekämpfungsmaßnahmen gegen Tierseuchen und andere Tierkrankheiten übernehmen
  • ganz oder teilweise die Kosten für Maßnahmen zur Förderung und Erhaltung der Gesundheit der Haustiere und Süßwasserfische tragen.
  • Weitere Aufgaben können der Tierseuchenkasse durch Gesetz übertragen werden; dazu gehört im Wesentlichen die Kostenübernahme und Abrechnung bei der Entsorgung verendeter Tiere.