Aktuelles & Presse

Hier finden Sie Aktuelles wie Ausschreibungen, Bekanntmachungen, Presseartikel, Standorte der Geschwindigkeitsmessung etc. des Landkreises Cloppenburg ...

Durch einen technischen Defekt ist es zur Zeit nicht möglich, das Kreishaus telefonisch zu erreichen. Wir bitten um Ihr Verständnis und etwas Geduld. Bitte benutzen Sie bis dahin E-Mail zur Kommunikation.

Sabine Uchtmann
Tel: 04471/15-447
Fax: 04471/15100
Raum: 1.048
Frank Beumker
Tel: 04471/15-635
Fax: 04471/15100
Raum: 1.047

Kreishaus
Eschstraße 29
49661 Cloppenburg

Telefon: 04471 / 15-0

montags - freitags:
08.30 Uhr bis 12.30 Uhr
und nach Vereinbarung

Pressemitteilungen

Artikel vom 09.08.2018 | zurück zur Übersicht

Hinweise des Landkreises Cloppenburg zur Schülerbeförderung

Fahrplan der Buslinie 917 wird nicht geändert

Landkreis Cloppenburg - Zum Schuljahresbeginn 2018/19 informiert der Landkreis Cloppenburg umfassend über Themen rund um die Schülerbeförderung.

Der Landkreis Cloppenburg weist darauf hin, dass trotz umfangreichen Bemühens der Fahrplan der Buslinie 917 von Friesoythe in Richtung Bösel/Hülsberg und umgekehrt aus rechtlichen Gründen nicht geändert werden kann.

Die zur Schülerbeförderung eingesetzten Busse werden vor der Zulassung technisch überprüft und erhalten nach dem Bestehen ihre Prüfplakette. Dabei wird die zulässige Anzahl von Sitz- und Stehplätzen festgelegt. Diese werden in die Fahrzeugpapiere eingetragen und dürfen nicht überschritten werden. Im Landkreis Cloppenburg ist die Anzahl der Stehplätze auf 50 % der zulässigen Stehplätze beschränkt. Für Stehplätze müssen geeignete Halteeinrichtungen angebracht sein.

In Bussen im Linienverkehr besteht keine Anschnallpflicht. Schülerinnen und Schüler dürfen aber nicht im Bereich der Trittstufen der Ein- und Ausstiege stehen.

Der Eindruck „überfüllter Busse“ entsteht häufig dadurch, dass nicht ausreichend durchgerückt wird, weshalb sich an einigen Stellen im Bus Engpässe bilden. Der Landkreis Cloppenburg überprüft regelmäßig die Besetzung von Bussen. Die Verkehrsunternehmen und der Landkreis nehmen alle Beschwerden aus diesem Bereich auf, kontrollieren die Besetzung der genannten Busse und suchen bei Bedarf nach Lösungen.

Schülerinnen und Schüler, die mit dem Bus zur Schule befördert werden, sollten vor dem Einsteigen die Schultasche zu ihrer eigenen Sicherheit vom Rücken nehmen, die gültige Schülersammelzeitkarte vorzeigen, nicht drängeln, sich im Bus stets einen festen Halt verschaffen und gegenseitig Rücksicht nehmen, damit die Busfahrt für alle sicher und angenehm verläuft.

Dem Busfahrer ist es gestattet, den Schülern einen Platz zuzuweisen. Schüler, die wiederholt durch unangemessenes Verhalten im Bus auffallen und sich nicht an die Weisungen des Busfahrers halten, können von der Schülerbeförderung (auch über einen längeren Zeitraum) ausgeschlossen werden.

Busfahrerinnen und Busfahrer absolvieren eine umfangreiche Ausbildung. Außerdem werden sie auf Ihre Eignung medizinisch und psychologisch geprüft. Darüber hinaus müssen sie sich alle fünf Jahre einer gesundheitlichen Überprüfung unterziehen und seit 2009 zusätzlich noch regelmäßige Weiterbildungen zur Berufskraftfahrerqualifikation besuchen.

Bei Verlust der Schülersammelzeitkarte (Plastikkarte) wendet sich die Schülerin oder der Schüler an das Schul-Sekretariat. Das Sekretariat beantragt beim Träger der Schülerbeförderung (Landkreis Cloppenburg) eine neue Schülersammelkarte. Dafür entstehen Kosten in Höhe von 20 Euro.

Bei einer Überprüfung durch den Landkreis Cloppenburg im Juni wurde festgestellt, dass die Buslinie 917 von Friesoythe in Richtung Bösel/Hülsberg und umgekehrt durch das Unternehmen Brünemeyer grundsätzlich ordnungsgemäß betrieben wird. Der Landkreis Cloppenburg richtet für die Schülerinnen und Schüler, wo die laut Fahrplan vorgegebene Schulwegzeit (45 Minuten) nicht einhalten, einen Freistellungsverkehr ein. Ansonsten kann der Fahrplan aus dem vergangenen Schuljahr nicht geändert werden.

Für weitere Informationen stehen das zuständige Verkehrsunternehmen oder der Landkreis Cloppenburg unter der Telefonnummer 04471/15–150 zur Verfügung.