Aktuelles & Presse

Hier finden Sie Aktuelles wie Ausschreibungen, Bekanntmachungen, Presseartikel, Standorte der Geschwindigkeitsmessung etc. des Landkreises Cloppenburg ...

Sabine Uchtmann
Tel: 04471/15-447
Fax: 04471/15100
Raum: 1.048
Frank Beumker
Tel: 04471/15-635
Fax: 04471/15100
Raum: 1.047

Kreishaus
Eschstraße 29
49661 Cloppenburg

Telefon: 04471 / 15-0

montags - freitags:
08.30 Uhr bis 12.30 Uhr
und nach Vereinbarung

Pressemitteilungen

Artikel vom 01.06.2018 | zurück zur Übersicht

Landrat Johann Wimberg übergibt Feststellungsentwurf für den ersten E 233-Abschnitt im Landkreis Cloppenburg an das Land

Von links: Steffen Haisel, Landrat Johann Wimberg, Ansgar Meyer und Roland Ribinski übergaben den Feststellungsentwurf

Landkreis Cloppenburg - In den laufenden Planungen für den vierstreifigen Ausbau der Europastraße 233 (E 233) hat der Landkreis Cloppenburg ein bedeutendes Etappenziel erreicht. Der Feststellungsentwurf für den Planungsabschnitt 8 zwischen der Anschlussstelle der A 1 in Emstek bis zur Ortsumgehung Cloppenburg wurde fertiggestellt. Die detaillierte technische Planung für diesen ersten Ausbauabschnitt der E 233 im Landkreis Cloppenburg ist damit abgeschlossen. Die Entwurfsunterlagen für das im nächsten Verfahrensschritt folgende Planfeststellungsverfahren sind von der im Planungsamt der Kreisverwaltung unter der Leitung von Amtsleiter Roland Ribinski eingerichteten Projektgruppe zur Vorprüfung an den Zentralen Geschäftsbereich der Niedersächsischen Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr (NLStBV) in Hannover weitergeleitet worden

„Jetzt kann die Niedersächsische Straßenbauverwaltung die weiteren Schritte durchführen und das Planfeststellungsverfahren für den ersten Abschnitt im Landkreis Cloppenburg vorbereiten“, erklärte Landrat Johann Wimberg.

„Die Unterlagen für den Planungsabschnitt 8 bestehen aus insgesamt 31 Ordnern. Neben den Straßenausbauplänen gehören unter anderem schalltechnische, wassertechnische und umweltfachliche Untersuchungen dazu, erläutert Baudezernent Ansgar Meyer Eine enormer Aufwand sei es gewesen, in enger Zusammenarbeit mit den beteiligten Ingenieurbüros die unterschiedlichen fachlichen Belange so aufeinander abzustimmen, dass am Ende eine stimmige Gesamtplanung entstanden ist, so Meyer.

„Der Umfang dieser Unterlagen für einen Planungsabschnitt zeigt auf, welche Dimensionen die Planungen von Verkehrswegen in Deutschland angenommen haben“, unterstrich der Landrat kritisch.

Parallel zu der nun beginnenden Vorprüfung der Unterlagen in Hannover will der Landkreis die Anlieger und die Öffentlichkeit bereits vor Einleitung des förmlichen Planfeststellungsverfahrens detailliert informieren. Hierzu wird u.a. eine Bürgerinformationsveranstaltung vorbereitet, die voraussichtlich im September stattfinden wird. Zudem werden Übersichtspläne auf der Internetseite des Projektes unter www. E233.de bereitgestellt.

Wimberg unterstrich, dass mit dem Feststellungsentwurf ein wichtiger Verfahrensschritt vollzogen sei. Von den acht Planungsabschnitten befinden sich fünf im Landkreis Cloppenburg und drei im Landkreis Emsland. Dies verdeutliche, welche Herausforderungen für das Großprojekt noch zu bewältigen seien.

Der vierstreifige Ausbau der E 233 durch die Landkreise Emsland und Cloppenburg zwischen der A 31 (Anschlussstelle Meppen) und der A 1 (Anschlussstelle Cloppenburg) erfolgt auf einer Länge von etwa 83 Kilometern. Der nun fertiggestellte 12,4 Kilometer lange Planungsabschnitt 8 verläuft auf der jetzigen Bestandsstrecke der B 72 von der Anschlussstelle A 1 bis zur Ortsumgehung Cloppenburg.