Aktuelles & Presse

Hier finden Sie Aktuelles wie Ausschreibungen, Bekanntmachungen, Presseartikel, Standorte der Geschwindigkeitsmessung etc. des Landkreises Cloppenburg ...

Sabine Uchtmann
Tel: 04471/15-447
Fax: 04471/15100
Raum: 1.048
Frank Beumker
Tel: 04471/15-635
Fax: 04471/15100
Raum: 1.047

Kreishaus
Eschstraße 29
49661 Cloppenburg

Telefon: 04471 / 15-0

montags - freitags:
08.30 Uhr bis 12.30 Uhr
und nach Vereinbarung

Pressemitteilungen

Artikel vom 12.10.2017 | zurück zur Übersicht

Errichtung eines Lebensmittel-Technikums in Cloppenburg

Niedersachsens Wirtschaftsminister Lies und Landrat Wimberg unterzeichnen Memorandum of Understanding

Niedersachsens Wirtschaftsminister Olaf Lies (rechts) und Landrat Johann Wimberg bei der Unterzeichnung der Vereinbarung über das geplante Lebensmittel-Technikum in Cloppenburg

Landkreis Cloppenburg - Niedersachsens Wirtschaftsminister Olaf Lies und Landrat Johann Wimberg haben am Mittwoch, 11. Oktober, im Kreishaus Cloppenburg ein Memorandum of Understanding für die Unterstützung des Landes Niedersachsen bei der Errichtung eines Lebensmittel-Technikums für den Weser-Ems-Raum in Cloppenburg unterzeichnet.

Das Niedersächsische Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr und der Landkreis Cloppenburg unterstreichen damit die große Bedeutung der Ernährungswirtschaft für die wirtschaftliche Struktur und Entwicklung im Nordwesten Niedersachsens sowie die Bedeutung einer gesicherten Fachkräftebasis für die Zukunftsfähigkeit der Branche. Vor diesem Hintergrund streben sie die Errichtung eines Lebensmittel-Technikums für den Weser-Ems-Raum an, das als wirtschaftsorientierte Förder- und Fortbildungseinrichtung im Landkreis Cloppenburg für Betriebe im gesamten Weser-Ems-Raum fachpraktische Ausbildung, Umschulungs- und Qualifizierungsmaßnahmen sowie ein breites Spektrum an Seminaren und Lehrgängen zur berufsbezogenen und fachübergreifenden Weiterbildung anbietet.

Am 14. Dezember 2016 haben sich Vertreter des Niedersächsischen Ministeriums für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr, des Landkreises Cloppenburg sowie des Agrar- und Ernährungsforums Oldenburger Münsterland e.V. über Eckpunkte als Voraussetzungen für eine finanzielle Unterstützung des Lebensmittel-Technikums durch das Land Niedersachsen verständigt.

Danach muss der eindeutige Schwerpunkt des Projektes im Bereich der wirtschaftsnahen Aus- und Weiterbildung liegen und sich vorrangig an Beschäftigte aus der Ernährungswirtschaft richten. Weiterhin bedarf es eines nennenswerten finanziellen Beitrags der regionalen Wirtschaftsunternehmen als künftigen Nutzer sowie des Landkreises Cloppenburg zur Errichtung des Lebensmittel-Technikums. Voraussetzung ist weiterhin, dass langfristig eine kontinuierliche und hohe Auslastung erwartet werden kann und der Betrieb einschließlich der Unterhaltung und Durchführung von Ersatzinvestitionen finanziell gesichert erscheint.

Landrat Johann Wimberg: „Das Lebensmittel-Technikum für den gesamten Nordwesten Niedersachsens soll ein Leuchtturmprojekt werden. Es wird ein Gemeinschaftsprojekt, dass der Landkreis Cloppenburg in Zusammenarbeit mit dem Land Niedersachsen und der regionalen Wirtschaft auf den Weg bringt. Wir werden jetzt die Beschlüsse in den politischen Gremien des Kreises vorbereiten. Die Beratungen in den Kreisgremien werden in den nächsten Wochen zum Abschluss gebracht“.

Bislang haben 16 Unternehmen aus dem Bereich der Ernährungswirtschaft für die Errichtung des Lebensmittel-Technikums einen großartigen Anteil in Höhe von rund 1,24 Mio. Euro zugesichert.

Der Landkreis Cloppenburg hat rund 2,45 Mio. Euro in Aussicht gestellt. Darunter das Grundstück für das Technikum neben den berufsbildenden Schulen Technik am Lankumer Feldweg in Cloppenburg.

Vor dem Hintergrund der großen Bedeutung des Lebensmittel-Technikums für die gesamte Weser-Ems Region erklärt sich das Land Niedersachsen bereit, für die Errichtung bis zu 2 Mio. Euro bereitzustellen, wenn die Eckpunkte der Förderung erfüllt werden.

Wimberg bedankte sich bei allen Beteiligten, besonders bei Uwe Bartels (aef OM) und Dr. Andreas Berndt (BBS Technik Cloppenburg), für die Unterstützung, das Lebensmittel-Technikum voranzubringen und betonte abschließend in Richtung Lebensmittel-Produktion: „Wir können konventionell, wir können Bio und wir können auch Veggie.“