Aktuelles & Presse

Hier finden Sie Aktuelles wie Ausschreibungen, Bekanntmachungen, Presseartikel, Standorte der Geschwindigkeitsmessung etc. des Landkreises Cloppenburg ...

Frank Beumker
Tel: 04471/15-635
Fax: 04471/15100
Raum: 1.085
Sascha Sebastian Rühl
Tel: 04471/15-447
Fax: 04471/85697
Raum: 1.085

Kreishaus
Eschstraße 29
49661 Cloppenburg

Telefon: 04471 / 15-0

montags - freitags:
08.30 Uhr bis 12.30 Uhr
und nach Vereinbarung

Pressemitteilungen

Artikel vom 15.10.2015 | zurück zur Übersicht

Landrat Johann Wimberg neuer Vorsitzender des VDK-Kreisverbandes Cloppenburg

Kreisverband Cloppenburg erreicht höchstes Spendenergebnis in Weser-Ems - Herbert Bley erhält silberne Ehrennadel

Bezirksgeschäftsführerin Evelyn Kremer-Taudien überreicht Landrat Wimberg die Bestellungsurkunde
von links nach rechts: Gerhard Höffmann, Vorsitzender Ortsverband Bösel des Volksbundes, Kreisgeschäftsführer Udo Neubert, Herbert Bley, Landrat Johann Wimberg, Evelyn Kremer-Taudien

Landkreis Cloppenburg - Der Kreisverband Cloppenburg des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V. hat einen neuen Vorstizenden: Bezirksgeschäftsführerin Evelyn Kremer-Taudien überreichte Landrat Johann Wimberg auf dem Kreisvertretertag des Volksbundes am vergangenen Dienstag im Kreishaus die entsprechende Bestellungsurkunde. Sie dankte Wimberg für dessen Interesse an der Arbeit des Volksbundes und die Bereitschaft, dieses Ehrenamt zu übernehmen.

In der Sitzung wurde deutlich, dass der Kreisverband Cloppenburg bei den Haus- und Straßensammlungen im Jahr 2014 erneut das beste Spendenergebnis im Bezirk Weser-Ems erzielt hat. Im vergangenen Jahr sind im Kreisverband Cloppenburg für die Arbeit des Volksbundes 42.630 Euro gesammelt worden. Gegenüber dem Vorjahr bedeutet dies dennoch einen Rückgang von 9,2 % Prozent.

Der Kreisverband Cloppenburg liege mit dem absoluten Spendenaufkommen weiterhin an erster Stelle und bei dem Betrag pro Einwohner auf dem zweiten Platz im Weser-Ems Bezirk, erläuterte Kreisgeschäftsführer Udo Neubert den anwesenden Orts- und Gemeindeverbandsvorsitzenden auf dem Kreisvertretertag im Kreishaus Cloppenburg. Immer größere Bedeutung kommt der Schularbeit und den Sammlungen durch Schülerinnen und Schüler zu. Im Kreisverband Cloppenburg werden fast 60 % der Sammlungsergebnisse durch deren Einsatz erzielt.

Neubert dankte allen ehrenamtlich tätigen Sammlern und den Vorsitzenden der Orts- und Gemeindeverbände, die mit ihrem Einsatz dieses Ergebnis möglich gemacht hätten.

Einen Bericht über die vielfältige Arbeit des Volksbundes gab Bezirksgeschäftsführerin Evelyn Kremer-Taudien. Nach ihren Angaben unterhält der Volksbund 832 Kriegsgräberstätten in 45 Staaten mit etwa 2,7 Mio. Kriegstoten. Seit 1991 sind 800.000 Kriegsopfer aufgefunden und auf diese Friedhöfe umgebettet worden (in 2014 ca. 33.000). Kremer-Taudien berichtete weiter, dass das Jahr 2014 im Zeichen des Gedenkens an den Ersten Weltkrieg gestanden habe. So werden auf der Homepage des Volksbundes täglich die Anzahl und die Namen der bekannten deutschen Soldaten angezeigt, die an diesem Tag vor 100 Jahren gefallen sind.

Im Rahmen der Schularbeit des Volksbundes warb die Bezirksgeschäftsführerin auch für die vom Volksbund angebotene Wanderausstellung „14/18 mitten in Europa“ sowie für die neuen Projekte „Namensziegel“ und „Toter sucht Angehörigen“.

Im Jahr 2016 wird sich der Volksbund dem Schwerpunktthema „Flucht und Vertreibung“ widmen.

Auf dem Kreisvertretertag wurden zudem Ehrungen für langjährige Mitgliedschaft und besondere Verdienste ausgesprochen. Seit mehr als 30 Jahren Mitglied im Volksbund sind Hans-Josef Engel. Friesoythe, Bernhard Grieshop, Höltinghausen, Hartmut Hohfeld, Bösel und Paul Jüchter, Emstek. Sie erhalten eine Ehrenurkunde des Volksbundes.

Landrat Johann Wimberg würdigte darüber hinaus die besondere Unterstützung des Volksbundes durch den ehemaligen Schulleiter der Oberschule Bösel, Herbert Bley. Er konnte seit 2003 die Schülerinnen und Schüler seiner Schule für die Sammlertätigkeit motivieren, so dass in dieser Zeit ein Sammlungsergebnis von ca. 35.000 Euro erzielt wurde. Zudem beteiligte die Schule sich an Projekten zum Friedenstag 2005.

Als Dank für diese langjährige Unterstützung zeichnete der neue Vorsitzende Herbert Bley mit der silbernen Ehrennadel aus.