Aktuelles & Presse

Hier finden Sie Aktuelles wie Ausschreibungen, Bekanntmachungen, Presseartikel, Standorte der Geschwindigkeitsmessung etc. des Landkreises Cloppenburg ...

Frank Beumker
Tel: 04471/15-635
Fax: 04471/15100
Raum: 1.085
Sascha Sebastian Rühl
Tel: 04471/15-447
Fax: 04471/85697
Raum: 1.085

Kreishaus
Eschstraße 29
49661 Cloppenburg

Telefon: 04471 / 15-0

montags - freitags:
08.30 Uhr bis 12.30 Uhr
und nach Vereinbarung

Pressemitteilungen

Artikel vom 08.04.2014 | zurück zur Übersicht

Schnelleres Internet für den Landkreis Cloppenburg - Kreisweite Breitbandumfrage startet

Landkreis Cloppenburg - Landrat Hans Eveslage hat am 8. April zusammen mit Vertreterinnen und Vertretern aller kreisangehörigen Städte und Gemeinden, des Breitband Kompetenz Zentrums und des Planungsbüros seim & partner das Projekt zur Erstellung einer Strukturplanung für einen kreisweiten Breitbandausbau mit Hochgeschwindigkeitsinternet für den Landkreis Cloppenburg gestartet.

„Wir haben damit einen ersten wichtigen Schritt getan, um den Landkreis Cloppenburg durch eine Verbesserung der Breitbandinfrastruktur gerade im ländlichen Raum für alle Haushalte, aber auch für unsere Unternehmen attraktiver zu machen und zukunftsfähig auszurichten“, betonte Eveslage.

In allen kreisangehörigen Städten und Gemeinden haben Bevölkerung und Unternehmen großes Interesse an einer kreisweiten Versorgung mit hochleistungsfähigen Internetverbindungen signalisiert. In einer das gesamte Kreisgebiet umfassenden Breitbandstrukturplanung soll aufgezeigt werden, wie die flächendeckende Erschließung erreicht werden kann. Diese Planung wird vom Land Niedersachsen gefördert. Nach erfolgreicher bundesweiter Ausschreibung der Planungsarbeiten erhielt der Landkreis Cloppenburg kürzlich den Förderbescheid der NBank über rund 65.000 Euro und hat den Auftrag an das Planungsbüro seim & partner aus Taunusstein vergeben. Das Unternehmen hat sich auf den Bereich der Telekommunikation, insbesondere auf das Thema „Breitbandversorgung in ländlichen Gebieten“ spezialisiert. Die Planung wird durch das b|z|n Breitband Kompetenz Zentrum Niedersachsen aus Osterholz-Scharmbeck begleitet.

Wichtiger Bestandteil und Grundlage der Strukturplanung sind Daten zur Breitbandverfügbarkeit und zum Breitbandbedarf. Dazu wird ab dem 11. April ein vom Breitband Kompetenz Zentrum entwickelter Fragebogen an alle Haushalte und Unternehmen im Landkreis Cloppenburg verschickt. Er enthält Fragen zur Technik und zur Geschwindigkeit bestehender Internetanschlüsse, sowie zu den gewünschten bzw. benötigten Anschlüssen. Die ausgefüllten Fragebögen können an den Landkreis zurückgeschickt oder in den Rathäusern der Städte und Gemeinden abgegeben werden. Der Fragebogen kann auch online (http://82.198.200.62/limesurvey/index.php?sid=29583&lang=de), auf der jeweiligen Homepage der Stadt/Gemeinde oder des Breitband Kompetenz Zentrums (http://www.breitband-niedersachsen.de/index.php?id=102) ausgefüllt werden.

Der Landkreis Cloppenburg und die 13 Städte und Gemeinden hoffen auf eine hohe Beteiligung an der Umfrage. Ein Netzausbau kann nur erreicht werden, wenn ein deutlicher Bedarf nachgewiesen wird, erläuterte Landrat Hans Eveslage im Rahmen des Pressegesprächs. Deshalb sollen in allen Kommunen die Bürgerinnen und Bürger auch über Vereine, Verbände und die Schulen gezielt angesprochen und zur Teilnahme aufgefordert werden.

Die Ergebnisse der Strukturplanung sollen im November vorliegen. Sie liefern die Planungsgrundlage für die geplante Ausschreibung zum Ausbau eines landkreisweiten Hochgeschwindigkeitsbreitbandnetzes (NGA). In den kommunalen Gremien des Landkreises Cloppenburg und der Städte und Gemeinden wurden bereits entsprechende Grundsatzbeschlüsse zum Ausbau gefasst und Mittel bereitgestellt.

Für weitere Informationen steht die Stabsstelle Wirtschaftsförderung telefonisch unter 04471/15-365 und per E-Mail (bornhorst@lkclp.de) zur Verfügung.