Aktuelles & Presse

Hier finden Sie Aktuelles wie Ausschreibungen, Bekanntmachungen, Presseartikel, Standorte der Geschwindigkeitsmessung etc. des Landkreises Cloppenburg ...

Frank Beumker
Tel: 04471/15-635
Fax: 04471/15100
Raum: 1.085
Sascha Sebastian Rühl
Tel: 04471/15-447
Fax: 04471/85697
Raum: 1.085

Kreishaus
Eschstraße 29
49661 Cloppenburg

Telefon: 04471 / 15-0

montags - freitags:
08.30 Uhr bis 12.30 Uhr
und nach Vereinbarung

Pressemitteilungen

Artikel vom 19.12.2013 | zurück zur Übersicht

Ausbau und Verbreiterung der Neuscharreler Straße / Neuscharreler Allee (Kreisstraße 146)

Landkreis Cloppenburg - Die Bauarbeiten zum Ausbau des ersten Teilstücks der Kreisstraße 146 von Friesoythe nach Neuscharrel sind abgeschlossen. Diese ausschließlich aus Eigenmitteln des Landkreises Cloppenburg finanzierte Maßnahme kann nun wieder uneingeschränkt für den öffentlichen Straßenverkehr freigegeben werden.

Die Neuscharreler Straße / Neuscharreler Allee (Kreisstraße 146) wird in zwei Bauabschnitten ausgebaut und an die heutigen Verkehrserfordernisse angepasst. Der Ausbau ist dringend erforderlich, weil die Fahrbahn wegen ihrer geringen Breite und unzureichender Fahrbahnbefestigung starke Verdrückungen und Rissbildungen aufweist. Zudem ist der Straßenseitenraum stark ausgefahren, weil LKW im Begegnungsverkehr auf die Bankette ausweichen müssen. Die Straße wird deshalb um einen Meter auf sechs Meter verbreitert. Gleichzeitig wird der bituminös befestigte Fahrbahnoberbau um zehn Zentimeter verstärkt. Der Radweg wird im Rahmen des Ausbaus angepasst und mit einer neuen Deckschicht versehen.

Mit dem Ausbau des ersten rund drei Kilometer langen Teilstücks von der Ellerbrocker Straße (L 831) bis etwa 500 Meter vor der Marka ist Anfang Oktober begonnen worden. Im Zuge des Ausbaus wurden auch die beiden Bushaltestellen in Höhe des Birkhahnweges neu angelegt. Die Baukosten für diesen ersten Teilabschnitts betrugen rund 1 Mio. Euro.

Im kommenden Jahr soll das zweite rund 1,5 Kilometer lange Teilstück von der Abzweigung der Hauptstraße bis 150 Meter vor der Marka ausgebaut werden. Die geschätzten Baukosten hierfür belaufen sich auf 750.000 Euro.

Zwischen den beiden Bauabschnitten verbleibt im Bereich der Marka ein 750 Meter langes Teilstück, das bereits eine Fahrbahnbreite von sechs Meter aufweist und deshalb nicht ausgebaut werden muss.

Eine offizielle Einweihung und Freigabe der sanierten und ausgebauten Kreisstraße 146 wird im nächsten Jahr nach Fertigstellung der Gesamtbaumaßnahme erfolgen.