Aktuelles & Presse

Hier finden Sie Aktuelles wie Ausschreibungen, Bekanntmachungen, Presseartikel, Standorte der Geschwindigkeitsmessung etc. des Landkreises Cloppenburg ...

Frank Beumker
Tel: 04471/15-635
Fax: 04471/15100
Raum: 1.085

Kreishaus
Eschstraße 29
49661 Cloppenburg

Telefon: 04471 / 15-0

montags - freitags:
08.30 Uhr bis 12.30 Uhr
und nach Vereinbarung

Bekanntmachungen

Artikel vom 30.04.2013 | zurück zur Übersicht

Bekanntmachung des Bauamtes (BImSchG)

Genehmigungspflicht nach dem Bundes-Immissionsschutzgesetz

Herr Andreas Schmies, Knapper Weg 26, 26169 Friesoythe-Schwaneburg, beantragt nach § 4 BImSchG in Verbindung mit § 1 Abs. 1 der 4. BImSchV und Nr. 7.1 des Anhangs zu dieser Verordnung die Genehmigung zur Errichtung und Inbetriebnahme einer Anlage zum Halten von Mastschweinen und Ferkeln auf dem Betriebsgrundstück in Friesoythe-Schwaneburg, Spätepfand, Gemarkung Friesoythe, Flur 7, Flurstück 30/5.

Beantragt ist der Neubau eines Ferkelaufzucht- und Schweineendmaststalles (1.375 Ferkelplätze und 2.331 Schweinemastplätze) mit einer Abluftreinigungsanlage, der Einbau einer Holzhackschnitzelheizung und der Neubau eines Güllehochbehälters mit Abdeckung sowie Befüll- und Entnahmeplatz einschließlich der Inbetriebnahme der Anlage.

Nach Abschluss aller Maßnahmen werden insgesamt die o. g. Tierplätze zur Verfügung stehen. Das beantragte Vorhaben soll unverzüglich nach Genehmigungserteilung errichtet und in Betrieb genommen werden.

Das geplante Vorhaben wird hiermit gemäß § 10 Abs. 3 BImSchG öffentlich bekannt gemacht. Der Antrag auf Erteilung der Genehmigung und die hierzu eingereichten Unterlagen liegen in der Zeit vom 10.05.2013 bis 10.06.2013 beim Landkreis Cloppenburg, Bauamt, Zimmer Nr. 3021, Eschstraße 29, 49661 Cloppenburg, während der Dienststunden von montags bis donnerstags von 08:30 bis 12:30 Uhr und von 14:00 bis 15:30 Uhr sowie freitags von 08:30 bis 13:00 Uhr zur Einsicht aus.

Etwaige Einwendungen gegen das Vorhaben können vom 10.05.2013 bis zum 24.06.2013 (spätestes Eingangsdatum) schriftlich bei mir als Genehmigungsbehörde geltend gemacht werden. Mit Ablauf der Einwendungsfrist werden alle Einwendungen ausgeschlossen, die nicht auf besonderen privatrechtlichen Titeln beruhen (§ 10 Abs. 3 BImSchG).

Die Einwendungen werden dem Antragsteller bekannt gegeben. Es wird darauf hingewiesen, dass auf Verlangen des Einwenders dessen Name und Anschrift vor der Bekanntgabe an den Antragsteller unkenntlich gemacht werden kann, wenn diese Angaben zur ordnungsgemäßen Durchführung des Genehmigungsverfahrens nicht erforderlich sind.

Die Einwendungen werden am 02.07.2013, 12.30 Uhr, im Sitzungssaal des Verwaltungsgebäudes des Landkreises Cloppenburg erörtert.

Die Zustellung der Entscheidung über die Einwendungen kann durch öffentliche Bekanntmachung ersetzt werden; das gleiche gilt im Falle der Genehmigung des Vorhabens auch für die Zustellung des Genehmigungsbescheides an die Personen, die Einwendungen erhoben haben.

Cloppenburg, 29.04.13

Landkreis Cloppenburg
Der Landrat
60 - Bauamt
60.1 Immissionsschutz und Landwirtschaft

Im Auftrage

Günster